https://www.faz.net/-gzg-a9541

Kommunalwahl im Odenwaldkreis : Staus, Ärztemangel und Streit um Windräder

  • -Aktualisiert am

Streitthema: Der Bau von Windrädern stößt bei einem Teil der Odenwälder auf Ablehnung. Bild: dpa

Der Odenwaldkreis hat die typischen Probleme ländlicher Regionen – und ein besonderes: Immer wieder beschäftigen die Landräte die Gerichte.

          4 Min.

          Mit 97.000 Einwohnern ist der Odenwaldkreis gemessen an der Bevölkerungszahl der kleinste Kreis Hessens. Am 14, März bei der Kommunalwahl steht auch die Wahl des neuen Landrats an. Außer dem 54 Jahre alten Amtsinhaber Frank Matiaske (SPD) bewerben sich der 62 Jahre alte Andreas Rotzinger (CDU), die 52 Jahre alte Petra-Martina Neubert (Die Grünen) und der 45 Jahre alte Andreas Wagner als unabhängiger Kandidat, der allerdings bei der Kreiswahl auf der Liste der AfD steht.

          Aktuell wird der Landkreis von einer Koalition aus SPD und CDU regiert. Drittstärkste Kraft ist die Überparteiliche Wählergemeinschaft (ÜWG), die von 2009 bis 2016 mit Dietrich Kübler den Landrat stellte. Ansonsten ist der Odenwaldkreis seit 1945 in SPD-Hand.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Mit Sack und Pack: Amerikanische Soldaten in Afghanistan.

          Abzug aus Afghanistan : Augen zu und raus

          Präsident Bidens Ankündigung, aus Afghanistan abzuziehen, stellt die Nato-Partner vor vollendete Tatsachen. Aber aus amerikanischer Sicht ist das Zeitalter der Antiterrorkriege vorbei. Die strategischen Interessen liegen woanders.
          Impfzentrum in Gera, aufgenommen Mitte März.

          Beschämende Impfbilanz : Das Haus, das Verrückte macht

          Die deutsche Impfbilanz ist beschämend, die Kampagne kommt viel langsamer voran als es nötig wäre. Aber die Politiker stört ihr Unvermögen offenbar noch nicht einmal. Darin liegt der eigentliche Affront.