https://www.faz.net/-gzg-9wg8r

49 Jahre alter Mann verurteilt : Kinder über Whatsapp bedrängt: 66 Monate Haft

  • Aktualisiert am

Urteil: Für fünfeinhalb Jahre soll ein Mann hinter Gitter, weil er Kinder über Whatsapp sexuell bedrängt hat. Bild: Reuters

Für fünfeinhalb Jahre soll ein Mann aus der Wetterau hinter Gitter, weil er Kinder über Whatsapp sexuell bedrängt hat. Dabei gab er sich laut Gericht selbst als minderjährig aus.

          1 Min.

          Wegen sexuellen Missbrauchs hat das Landgericht Gießen einen Mann zu insgesamt fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt. Der 49 Jahre alte hatte jahrelang Kinder über den Kurznachrichten-Dienst Whatsapp bedrängt.

          Er wollte so an Nacktfotos von ihnen kommen, was ihm in vielen Fällen auch gelang. Zudem forderte der Mann seine minderjährigen Opfer auf, sexuelle Handlungen an sich vorzunehmen.

          Wie ein Sprecher des Landgerichts nach der Urteilsverkündung am Mittwoch sagte, gab sich der Mann aus Ortenberg in der Wetterau in den Chats meist selbst als Kind aus. Auf dem Handy des Mannes wurden zahlreiche Bilder von Minderjährigen gefunden. Ob das Urteil rechtskräftig ist, teilte der Sprecher zunächst nicht mit.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.