https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/region-und-hessen/kabinettsentscheidung-hessentag-2014-in-bensheim-1993569.html

Kabinettsentscheidung : Hessentag 2014 in Bensheim

  • Aktualisiert am
Lobte Bensheim dafür, schon einmal eine freundliche Gastgeberin beim Hessentag gewesen zu sein: Ministerpräsident Koch mit seinem Vize Jörg-Uwe Hahn an der Seite
          1 Min.

          Die Stadt Bensheim wird den Hessentag 2014 ausrichten. Das teilte Ministerpräsident Roland Koch (CDU) am Freitag auf dem Hessentag in Stadtallendorf nach einer Sitzung des Landeskabinetts mit. „Bensheim ist eine Stadt, die schon 1976 eine freundliche Gastgeberin des Festes aller Hessen war“, erklärte Koch.

          Die Stadt mit ihren rund 40.000 Einwohnern ist der wirtschaftliche und kulturelle Mittelpunkt des Kreises Bergstraße. Sie liegt eingebettet zwischen den Hügeln des Odenwaldes und der Ebene des hessischen Riedes. Schon 956 erhielt Bensheim das Marktrecht und im 13. Jahrhundert das Stadtrecht.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          In der Montagehalle eines Windenergieanlagenbauers arbeitet ein Mitarbeiter am Getriebe einer Windkraftanlage.

          Hohe Energiepreise : Lange Schatten

          Hohe Gas- und Strompreise belasten das Wirtschaften hierzulande nicht nur vorübergehend. Und: Sie treffen kleine und mittlere Unternehmen, die die Produktion nicht einfach ins Ausland verlagern können, besonders stark.
          Läuft nicht nach Plan: Die russische Mobilisierungskampagne für die Invasion in der Ukraine (hier ein Plakat in St. Petersburg)

          Nach ukrainischem Vorrücken : Moskau sucht Schuldige für Misserfolge

          Während die Ukrainer Gelände zurückgewinnen, treibt Russland sein Annexionsprogramm voran, wobei die „Grenzen“ der Gebiete unklar bleiben. Moskau will darin keinen Widerspruch sehen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.