https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/region-und-hessen/jugendlichen-vor-zug-gestossen-versuchter-totschlag-vorgeworfen-17223996.html

Jugendlichen vor Zug gestoßen : Vorwurf: Versuchter Totschlag

  • Aktualisiert am

Unter Ausschluss der Öffentlichkeit: Der Prozess gegen den 15 Jahre alten Jugendlichen soll kommende Woche abgeschlossen werden. Bild: dpa

Zwischenfall ohne Blessuren: Ein 15 Jahre alte Jugendlicher konnte sich vor einem Jahr gerade so vor einem einfahrenden Zug retten. Der gleichaltrige Täter muss sich nun wegen versuchten Totschlags verantworten.

          1 Min.

          Weil er einen Gleichaltrigen vor eine einfahrende S-Bahn gestoßen haben soll, hat sich ein 15 Jahre alter Jugendlicher seit Dienstag vor dem Landgericht Frankfurt zu verantworten. In dem unter Ausschluss der Öffentlichkeit geführten Verfahren wird dem Angeklagten versuchter Totschlag zur Last gelegt. Der Anklage zufolge kam es im Februar vergangenen Jahres auf dem Bahnsteig des Bahnhofs in Bad Homburg im Hochtaunuskreis zu einem Streit zwischen den beiden Jugendlichen. In dessen Verlauf soll der Angeklagte den 15-Jährigen auf das Gleis gestoßen haben, auf dem sich gerade eine S-Bahn näherte. Der Zugführer bemerkte den Zwischenfall jedoch rechtzeitig und leitete eine Notbremsung ein. Der Jugendliche konnte das Gleisbett ohne große Blessuren verlassen. (Aktenzeichen 4790 Js 226571/20)

          Nach dem Vorfall blieb der Angeklagte zunächst unentdeckt. Erst nach zwei Wochen erschien sein Kontrahent bei der Polizei und erstattete Strafanzeige. In dem Prozess wird es dem Vernehmen nach auch darum gehen, ob der Angeklagte während des Gerangels an der Bahnsteigkante den herannahenden Zug hätte sehen müssen. Im Vorfeld wurden hierzu Gutachten von Sachverständigen erstellt. Die Jugendstrafkammer hat noch zwei weitere Verhandlungstage terminiert und will bereits kommende Woche den Prozess abschließen.

          Weitere Themen

          Wasserreich Wetterau

          Wandertipp : Wasserreich Wetterau

          Seit die Flüsse der Wetterau renaturiert sind, haben 250 bestandsgefährdete Vogelarten in den Schutzgebieten Nachtweid und Mähried nun beste Bedingungen. Dem Wanderer bietet sich eine abwechslungsreiche Strecke.

          Energiehändler raten zu Heizöl-Vorräten

          Steigende Preise : Energiehändler raten zu Heizöl-Vorräten

          Der Verband der Energiehändler glaubt nicht, dass die Preise für Heizöl in absehbarer Zeit wieder sinken - im Gegenteil. Sein Rat: Um Geld zu sparen, sollten Verbraucher schon jetzt ihre Wintervorräte auffüllen.

          Topmeldungen

          In der von Russland eroberten Stadt Sewerodonezk gehen zwei Frauen an einem zerstörten Haus vorbei.

          Ukrainekrieg : Selenskyj: Russische Feuerkraft im Donbass ist überlegen

          Während Russland weiter militärisch dominiert, jubelt Kiew über die Rückeroberung der symbolträchtigen Schlangeninsel. Präsident Selenskyj bietet Europäern an, russische Erdgas-Lieferungen durch Strom aus seinem Land zu ersetzen. Der Überblick.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.