https://www.faz.net/-gzg-aflxg
Ausgezeichnete Arbeit: Katharina Iskandar berichtet über Fälle von Rechtsextremismus und Terrorismus im Rhein-Main-Gebiet.

„Kompass“ Projekt : Sicherheitspolitik der Zukunft

„Kompass“ Kenner: Peter Beuth (CDU) Bild: dpa

In den vergangenen Jahren wurde oft wenig getan, um den Bürgern das Gefühl zu geben, sie können in ihrer eigenen Stadt an jedem Ort zu jeder Zeit sicher sein. Das Projekt „Kompass“ setzt genau dort an.

          1 Min.

          Fast jeder kennt in seiner Stadt einen Ort, an dem man sich vor allem abends fürchtet. Manchmal ist es der Bahnhof, manchmal eine Parkanlage. Andere wiederum fühlen sich in Wohnvierteln nicht wohl, weil es dort zu duster ist. Mehr Licht! Die Lösung ist so einfach. Und doch wurde in den vergangenen Jahren oft wenig getan, um den Bürgern das Gefühl zu geben, sie können in ihrer eigenen Stadt an jedem Ort zu jeder Zeit sicher sein.

          Das Projekt „Kompass“ setzt genau dort an. Und es hat sich, wie nun im Fall von Bad Homburg, bewährt. Es muss nicht immer das große sicherheitspolitische Thema sein, das die Bürger umtreibt. In den meisten Fällen sind die wahren Probleme viel kleiner, alltäglicher, aber alles andere als banal. Das hat Innenminister Peter Beuth (CDU) erkannt. Indem die Bürger der sogenannten „Kompass“-Kommunen selbst die Möglichkeit haben, in Befragungen anzugeben, welche größten Missstände sie in ihren Ortschaften sehen, nimmt man sie nicht nur ernst. Sondern das zeigt, dass Bürgerbeteiligung funktioniert, wenn sie nur pragmatisch genug angegangen wird.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Pierin Vincenz im Februar 2015

          Schweizer Wirtschaftskrimi : Auf Spesen ins Striplokal

          Dem ehemaligen Raiffeisen-Chef Pierin Vincenz drohen bis zu sechs Jahre Haft. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Banker gewerbsmäßigen Betrug und Veruntreuung vor. In der Anklage geht es nicht nur um Ausflüge in Rotlichtbars.

          Fahrbericht Kia EV6 : Hoch spannend

          Der Kia EV6 ist ein elektrischer Crossover mit hoher Reichweite und 800-Volt-Schnellladetechnik. Im Winter ist das Laden freilich nicht mehr gar so schnell.