https://www.faz.net/-gzg-9eim6

Frühstart nach Super-Sommer : Ernte auf Hessens nördlichstem Weinberg beginnt

  • Aktualisiert am

Weinlese am Böddiger Berg: Dank eines Sommers mit zahlreichen Sonnentagen startet die Lese in diesem Jahr ungewöhnlich früh. Bild: dpa

Durch die vielen Sonnentage des Sommers beginnt die Ernte auf dem Böddiger Berg früher als gewohnt. Es könnte einer der besten Jahrgänge werden.

          1 Min.

           Am Dienstag wurden dort die ersten Trauben gepflückt. Auch auf deren Qualität habe sich das Wetter positiv ausgewirkt, sagte Klaus Stiegel, Vorsitzender des Förderkreises Böddiger Berg: „Wir werden einen sehr guten, vielleicht einen der besten Jahrgänge bekommen.“

          Man rechne mit 80 Grad Oechsle und mehr. Normalerweise liegt das Mostgewicht in Nordhessen zwischen 70 und 80 Grad Oechsle. Die Traubenmenge werde voraussichtlich für 9000 Flaschen Wein und zusätzlich Sekt reichen, schätzte Stiegel.

          In Nordhessen wird normalerweise erst Mitte Oktober geerntet. „Wir sind also drei bis vier Wochen vor der Zeit“, erklärte Stiegel. Die Trauben seien durch die Trockenheit etwas kleiner, aber die Rebstöcke voll.

          Wein ist ab April verfügbar

          Im vergangenen Jahr hatte der Frost die Ernte stark eingeschränkt: 1800 Flaschen waren es am Ende, im freien Verkauf war deshalb kein Wein vom Böddiger Berg erhältlich. In diesem Jahr werde das anders sein. Ab April soll der Wein verfügbar sein.

          Der Böddiger Berg gilt laut der hessischen Weinbaukartei als der nördlichste Weinberg, auf dem Qualitätswein erzeugt wird. Doch es gibt mittlerweile im Landkreis Kassel einen Weinanbau, der nördlicher liegt. Am Osterberg an der Grenze zu Nordrhein-Westfalen hat eine Landwirt-Familie über 2000 Rebstöcke gepflanzt. Dort werden in diesem Jahr testweise die ersten Trauben geerntet. Gekeltert werde aber noch nicht.

          Weitere Themen

          Wie man eine Bierflasche auftreten kann Video-Seite öffnen

          Geht doch : Wie man eine Bierflasche auftreten kann

          Es gibt viele Möglichkeiten, Bierflaschen aufzumachen. Mit dem Feuerzeug, am Bierkasten oder auch mit dem zwölfer Schraubschlüssel aus der Werkzeugkiste. Es geht aber auch spektakulärer, wie F.A.Z.-Redakteurin Marie Lisa Kehler zeigt.

          Demonstration mit Waldbesetzung

          Fridays for Future : Demonstration mit Waldbesetzung

          Aus Sicht der Demonstranten von Fridays for Future reicht weder die Bambuszahnbürste im eigenen Bad noch das Kreuzchen auf dem Wahlzettel aus, um etwas zu verändern. Wer daran Schuld sei? Das kapitalistische System.

          Topmeldungen

          Josephin Kampmann, Gesundheits- und Krankenpflegerin, steht in einem Zimmer der Corona-Intensivstation des Universitätsklinikums Essen und bereitet eine Infusion vor.

          Corona-Pandemie : Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 60,6

          Das Robert Koch-Institut hat seit dem Vortag 7211 Corona-Neuinfektionen registriert. Tendenziell gehen die Infektionszahlen seit rund zwei Wochen zurück. In den USA müssen Staatsbedienstete nun bis Dezember geimpft sein.
          Bryson DeChambeau vom Team USA am 15. Loch des 43. Ryder Cup.

          43. Ryder Cup : US-Golfstars gegen Europa klar in Führung

          Die Titelverteidiger aus Europa geraten beim Ryder Cup in den USA schon am ersten Tag klar in Rückstand. Bei den US-Golfstars beeindruckt Kraftprotz Bryson DeChambeau mit seinen gewaltigen Abschlägen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.