https://www.faz.net/-gzg-vw4y

Verkehr : Kein Geld für neue Autobahnen

Ohne Bundesgelder können die Autobahnen nicht ausgebaut werden Bild: dpa

Der Autobahnbau in Hessen droht in den nächsten Jahren völlig zu stagnieren. Das Bundesverkehrsministerium hat bisher nicht für einen einzigen Kilometer Geld zugesagt.

          1 Min.

          Der Autobahnbau in Hessen droht in den nächsten Jahren völlig zu stagnieren. Derzeit besteht nach Angaben von Verkehrsminister Alois Rhiel (CDU) zwar Baurecht für Projekte in einer Kostenhöhe von 500 Millionen Euro. Doch bisher habe das Bundesverkehrsministerium nicht für einen einzigen Kilometer Geld zugesagt. „Das ist unser hessisches Problem“, sagte Rhiel bei einer Veranstaltung des ADAC Hessen-Thüringen im Frankfurter Presseclub. Ein Beispiel ist der Lückenschluss auf der Autobahn 49 bei Schwalmstadt. Der Minister hat vor kurzem den Planfeststellungsbeschluss unterzeichnet, doch Berlin hat bisher kein Geld bewilligt.

          Hans Riebsamen

          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Rhiels SPD-Kontrahent, der in Andrea Ypsilantis Team für Wirtschaft und Umwelt zuständige Bundestagsabgeordnete Hermann Scheer, kündigte an, er werde als Minister den Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) und den Nordhessischen Verkehrsverbund (NVV) so zusammenführen, dass man mit einer Fahrkarte in ganz Hessen fahren könne. Ferner werde er die Planung und den Bau neuer Verkehrswege beschleunigen und auf den Autobahnen die sogenannte Standspur bei Staus für den Verkehr freigeben. Sowohl Rhiel als auch Scheer sprachen sich gegen die Privatisierung der Bahn in der von der Bundesregierung bisher beschlossenen Form aus.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.