https://www.faz.net/-gzg-9ykvu

Verordnung in Hessen : Diese Corona-Regeln gelten ab Montag

  • Aktualisiert am

Bald wieder mehr los auf Hessen Einkaufsstraßen: Geschäfte bis zu einer Größe von 800 Quadratmetern dürfen ab Montag wieder öffnen. Bild: Cabrera Rojas, Diana

Auch in Hessen werden die Corona-Beschränkungen nun gelockert. Eine neue Verordnung klärt, was künftig wieder unter Auflagen erlaubt ist.

          1 Min.

          Größere Geschäfte müssen in Hessen geschlossen bleiben. Die Regel, dass Einzelhändler wieder öffnen dürfen, wenn die Verkaufsfläche 800 Quadratmeter nicht übersteigt, darf nach Angaben des Wirtschaftsministeriums nicht unterlaufen werden. Es sei nicht erlaubt, die tatsächliche Fläche durch die Abtrennung von Räumen so zu verkleinern, dass die Grenze vorübergehend eingehalten werde, erklärte ein Sprecher am Freitag. Über das Wochenende veröffentlichte das Land aber eine neue Regelung, die für Streit sorgt.

          Geregelt werden die Details in einer amtlichen Verordnung der Landesregierung zum Umgang mit dem Coronavirus, an der am Freitag noch gearbeitet wurde. Für die Wiedereröffnungen im Einzelhandel gilt als Richtwert, dass sich eine Person auf einer Fläche von 20 Quadratmetern aufhalten darf.

          Eiscafés dürfen öffnen

          Eiscafés dürfen Speisen und Getränke vom Montag an zur Abholung oder Lieferung anbieten, aber unter Auflagen: Die Ware muss ohne Wartezeit zur Verfügung stehen, die Kunden müssen einen Abstand von mindestens 1,5 Metern einhalten, und das Eis darf nicht in essbaren Behältnissen verkauft werden. Zudem darf das Eis nicht an öffentliche Plätze und Grünanlagen geliefert werden, der Verzehr ist im Umkreis von 50 Metern um die Eisdiele untersagt. Auch Friseure dürfen ihre Salons am 4.Mai wieder öffnen, aber sie müssen ebenfalls besondere Hygiene- und Schutzregeln einhalten.

          Nach den Abschlussjahrgängen, für die der Schulunterricht am 27.April beginnt, sollen alle weiteren Jahrgangsstufen im Mai in mehreren Schritten hinzukommen. Der Unterricht soll mindestens 20 Wochenstunden umfassen. Damit sich nicht mehr als 15 Schüler in einer Klasse aufhalten, können Schulen Präsenztage einführen und an anderen Tagen auf die Anwesenheit verzichten. Alle Schüler sollen versetzt werden, eine freiwillige Wiederholung ist möglich. Die Schulen erhalten zu Beginn der nächsten Woche Hygienepläne und weitere Informationen.

          Die beim Land beschäftigten Ärzte kommen nun auch in den Genuss des Landestickets für den öffentlichen Nah- und Regionalverkehr. Das Land hat inzwischen mehr als eine halbe Milliarde Euro an Soforthilfe für kleine und mittlere Unternehmen sowie Solo-Selbständige bewilligt. Rund 57.000 Anträge wurden nach den Angaben der Landesregierung bisher bearbeitet. Dies sei eine Quote von mehr als 50 Prozent. Unterdessen wuchs die Zahl der positiv auf eine Infektion getesteten Menschen in Hessen bis Freitagmittag auf 6823 Fälle an. Das waren 233 mehr als am Donnerstag. Der Anstieg hat sich damit etwas verringert.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Robert Habeck und Annalena Baerbock

          Hanks Welt : Immer eng am Zeitgeist

          Die Grünen waren zeitweise eine liberale Partei. Aber kann man die Partei heute (noch) wählen?

          Krise im deutschen Fußball : Die Nationalelf ist im freien Fall

          Seit dem WM-Sieg stürzt der Image-Wert des Nationalteams in den Keller, wie eine Umfrage belegt. Auch die Entfremdung von der Elf erreicht eine neue Dimension. Das hat nicht nur mit Niederlagen auf dem Rasen zu tun.
          Neue Hoffnung für die Blockchain: Kommt diesmal der Durchbruch?

          Zukunft der Computer : Bitcoin – Blockchain – Boom

          Der jüngste Kursanstieg der Kryptowährung lenkt den Blick auf eine Technologie, die gewaltiges Potential hat: Es geht um sichere Lieferketten, den digitalen Euro und mehr. Ein Gastbeitrag.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.