https://www.faz.net/-gzg-a7fgz

Grundsicherung : Hartz IV für Teilzeitstudenten

  • -Aktualisiert am

Beschluss: Das Landessozialgericht hat entschieden, dass der Student Hartz IV beanspruchen kann (Symbolbild). Bild: Rainer Wohlfahrt

Teilzeitstudenten stehen keine BAföG-Leistungen zu. Das Hessische Landessozialgericht in Darmstadt hat nun entschieden, dass sie Hartz IV beanspruchen können, um eine Grundsicherung zu erhalten.

          1 Min.

          Studenten können unter bestimmten Voraussetzungen Sozialleistungen statt Bafög beziehen. Das entschied nun das Hessische Landessozialgericht in Darmstadt. Zwar bestehe grundsätzlich kein Anspruch auf Arbeitslosengeld II, wenn eine Ausbildung durch Bafög gefördert werden kann. Bei einem Teilzeitstudium lägen jedoch andere Voraussetzungen vor, so das Gericht. Das Jobcenter Gießen muss einem Teilzeitstudenten deswegen Arbeitslosengeld II zahlen, wie aus einem am Dienstag veröffentlichten Beschluss hervorgeht.

          Demnach sei zwar gesetzlich bezweckt, dass Ausbildungen allein über Bafög finanziert werden sollen. Ein Teilzeitstudium sei jedoch nicht nach dieser Regelung förderungswürdig, da es die Arbeitskraft eines Studenten nicht komplett in Anspruch nehme, wie es in dem Beschluss hieß. Folglich seien Hartz-IV-Leistungen nicht ausgeschlossen.

          Ein behinderter Teilzeitstudent hatte 2012 ein Theologiestudium begonnen, dann aber abgebrochen und 2018 ein anderes Studium begonnen. Die Universität gewährte dem Gießener wegen seiner Beeinträchtigung ein Teilzeitstudium. Aufgrund des Wechsels des Studienfachs erhielt er jedoch kein Bafög. Einen Antrag auf Hartz IV lehnte das Jobcenter ab. Das Landessozialgericht verurteilte das Amt daraufhin jedoch per einstweiliger Anordnung, dem Studenten aus den genannten Gründen Arbeitslosengeld II zu gewähren. Ob in Teilzeit studiert werde, sei zudem für das jeweilige Semester zu entscheiden und richte sich nicht nach den Verhältnissen der gesamten Ausbildung. Der Beschluss ist unanfechtbar.

          Weitere Themen

          Wie das Essen für Astronauten entsteht Video-Seite öffnen

          Space Food : Wie das Essen für Astronauten entsteht

          Wenn der deutsche Astronaut Matthias Maurer Ende 2021 zur Internationalen Raumstation ISS aufbricht, ist seine Verpflegung schon dort. Zubereitet wird das Weltraumessen von einem Team des Luftfahrt-Caterers LSG. Und das ist eine besondere Herausforderung.

          Wer nach einem Mord applaudiert

          Heute in Rhein-Main : Wer nach einem Mord applaudiert

          Der Mann, der im Bahnhofsviertel Menschen attackiert haben soll, kommt in die Psychiatrie. Am Donnerstag soll das Urteil im Prozess um die Ermordung von Walter Lübcke fallen. Die F.A.Z.-Hauptwache blickt auf die Themen des Tages.

          Topmeldungen

          Corona-Teststation auf der Insel Ibiza

          Neues Corona-Medikament : Die Herbstzeitlose gibt Hoffnung

          In einer großen Covid-19-Studie soll der Pflanzenwirkstoff Colchicin überzeugt haben. Mit ihm wäre ein leicht verfügbares und preiswertes Mittel im Kampf gegen die schweren Krankheitsverläufe gefunden.
          Apple-Chef Tim Cook (links) und Facebook-Chef Mark Zuckerberg: Die beiden Konzerne liefern sich zurzeit einen Streit über die mögliche Nachverfolgung von Nutzern (Tracking).

          Gewinner der Corona-Krise : Starkes Wachstum bei Apple und Facebook

          Apple übertrifft dank neuer iPhones alle Erwartungen, am stärksten legte allerdings ein anderes Produkt zu. Auch Facebook beschleunigt sein Wachstum, spricht jedoch von „erheblicher Unsicherheit“. Und Mark Zuckerberg leistet sich Seitenhiebe auf Apple.
          Tesla-Chef Elon Musk

          Bilanz der Tech-Konzerne : Gemischtes Bild bei Tesla

          Zwar weist Tesla erstmals in seiner Geschichte einen Jahresgewinn aus, dennoch bleibt der Elektroautohersteller – anders als Apple und Facebook – hinter den Erwartungen zurück. Für das kommende Jahr hat der Konzern große Pläne.

          Vendée Globe : Herrmann kollidiert mit Fischerboot – Dalin als Erster im Ziel

          Bei der härtesten Segelregatta der Welt überfährt Charlie Dalin als Erster die Ziellinie. Und dennoch ist der Franzose wohl nicht Sieger der Vendée Globe. Boris Herrmann entgeht auf der Jagd nach dem Podium nur knapp einer Katastrophe.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.