https://www.faz.net/-gzg-9odb6

Hanauer Recyclingbetrieb : Ursache des Großbrands in Industriegebiet geklärt

  • Aktualisiert am

Einsatz: Feuerwehrleute löschten den Brand in dem Hanauer Recyclingbetrieb Bild: dpa

Eine Woche nach einem Großbrand in einem Recyclingbetrieb in Hanau arbeiten die Beschäftigten wieder dort. Die Ursache des Feuers ist mittlerweile auch klar.

          Der Großbrand in einem Hanauer Industriegebiet ist den Ermittlungen zufolge durch eine Selbstentzündung verursacht worden. Dies teilte die Polizei in Offenbach am Dienstag nach Abschluss der Brandermittlungen mit.

          Einen technischen Defekt an einer Maschine könne ausgeschlossen werden. Ebenso hab es keine fahrlässige oder vorsätzliche Brandstiftung gegeben.

          Arbeit wieder aufgenommen

          Entstanden sei das Feuer auf einem 20 Meter breiten und sechs Meter hohen Schrotthaufen, auf dem Metall gelagert war. Die Verwertungsbetrieb hat mittlerweile seine Arbeit wieder aufgenommen. Das Feuer auf dem Gelände war am Freitagabend ausgebrochen.

          Die Feuerwehr brauchte rund zwölf Stunden, um die Flammen zu löschen. Rund 180 Einsatzkräfte waren dabei.

          Weitere Themen

          Frankfurts Fest der Feste

          Museumsuferfest : Frankfurts Fest der Feste

          Am Museumsuferfest nehmen dieses Jahr 25 Museen teil. Und für Musik sowie Kulinarisches ist reichlich gesorgt. Entspannt kommen Besucher mit Bus und Bahn ans Ziel.

          Topmeldungen

          Wirtschaft in Amerika : Trumps Sommer des Missvergnügens

          Signale eines Konjunktureinbruchs in Amerika machen Trump nervös. Die Wirtschaftslage könnte seine Wiederwahl 2020 gefährden. Die Reaktion des Präsidenten zeigt ein bekanntes Muster.

          Nach Contes Rücktritt : Linke Regierung in Rom möglich

          Die Sozialdemokraten und die Fünf-Sterne-Bewegung erwägen eine gemeinsame Regierungsarbeit – unter fünf Bedingungen. Staatspräsident Mattarella hat für Dienstag die nächsten Konsultationen angesetzt.
          Der gemeinnützige Verein Deutsches Tagebucharchiv e. V hat seinen Sitz in Emmendingen, einer Stadt im Südwesten Baden-Württembergs.

          Erinnerungen : Einblicke in die deutsche Seele

          Das Deutsche Tagebucharchiv sammelt Lebenserinnerungen und Briefe jeglicher Art – von ganz gewöhnlichen Menschen. Es sind faszinierende Dokumente,die die Vergangenheit spürbar machen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.