https://www.faz.net/-gzg-989af

Mittelhessen : Grippewelle bremst Zugverkehr weiter aus

  • Aktualisiert am

Pendelt zwischen Frankfurt und dem Gießener Raum: Mittelhessen-Express Bild: Daniel Pilar

Erst hat es die Landesbahn und ihre Kunden im Taunus getroffen, nun ist die Deutsche Bahn in Mittelhessen dran: Die Grippewelle sorgt für Zugausfälle. Zum Leidwesen vieler Pendler.

          Die Grippewelle bremst den Bahnverkehr in Mittelhessen weiterhin aus. Die Lage verbessere sich zwar allmählich, doch der Krankenstand unter den Lokführern in Gießen sei noch immer hoch, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn am Montag.

          Vereinzelte Ausfälle gibt es demnach vor allem auf der Regionalbahnlinie 49 zwischen Hanau, Friedberg und Gießen. Die S-Bahn-Linien im Rhein-Main-Gebiet seien derzeit nicht betroffen. „Wir versuchen alles, um die Ausfälle zu minimieren“, sagte der Sprecher. Der Dienstplan werde ständig angepasst.

          Weitere Themen

          ABC, SVW, CBD und THC

          FAZ.NET-Hauptwache : ABC, SVW, CBD und THC

          54.900 Hauptpersonen gibt es diese Woche in Hessen. Weshalb es genau so viele sind und wieso Verbraucherschützer vom Kauf von CBD- und THC-Produkten abraten, steht in der FAZ.NET-Hauptwache, unserem Newsletter.

          Topmeldungen

          Handelsabkommen mit Bolsonaro : Berlin ist dafür, Paris dagegen

          Die Bundesregierung will das Mercosur-Freihandelsabkommens ratifizieren. Frankreich und andere EU-Staaten hatten wegen der Haltung Brasiliens zu den Bränden am Amazonas eine Blockade gefordert. Droht kurz vor dem G-7-Gipfel Streit zwischen Berlin und Paris?
          Wer macht’s? Annalena Baerbock und Robert Habeck

          Grüne Kanzlerkandidatur : Baerbock oder Habeck?

          Die grüne Spitze kommt gut an. Doch Annalena Baerbock und Robert Habeck wollen nicht darüber reden, wer Kanzlerkandidat wird und mit wem sie im Bund koalieren wollen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.