https://www.faz.net/-gzg-9q458

Gießener Wohnhaus : Tödliches Feuer durch Kerze oder Zigarette verursacht

  • Aktualisiert am

Riskant: Eine brennende Zigarette hat schon in vielen Fällen einen Wohnungsbrand verursacht – so wohl auch kürzlich in Gießen Bild: dpa

Mutter und Sohn haben im Verlauf eines Brandes in ihrem Haus in Gießen ihr Leben verloren. Nun ist laut Polizei klar: Fremdverschulden liegt nicht vor.

          Der Brand in Gießen mit zwei Todesopfern ist den Ermittlern zufolge vermutlich durch eine Kerze oder Zigarette ausgelöst worden. Es gebe keine Hinweise auf ein Fremdverschulden, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Dagegen hätten sich die Anzeichen für eine brennende Kerze oder Zigarette verdichtet.

          Das Feuer war in der Nacht zum vergangenen Freitag in einem Wohnhaus im Stadtteil Lützellinden ausgebrochen. Die 52 und 26 Jahre alten Bewohner, Mutter und Sohn, starben an einer Rauchgasvergiftung. Die Feuerwehr hatte mehr als elf Stunden gegen die Flammen gekämpft.

          Weitere Themen

          Dementer Patient unter Verdacht

          Brand in Krankenhaus : Dementer Patient unter Verdacht

          Nach dem Brand im Düsseldorfer Marien Hospital sind die Ermittler sicher: Es war kein technischer Defekt. Offenbar hatte ein dementer Patient das Feuer in seinem Zimmer ausgelöst. Er überlebte schwer verletzt, ein anderer Patient starb.

          In den Höfen der Winzer

          Weinwirtschaft im Rheingau : In den Höfen der Winzer

          Der Weinjahrgang 2018 ist da. Der zarte Riesling kommt mit der Dürre und Hitze des letzten Jahres nicht gut zurecht. Am besten probiert man ihn dort, wo er entstanden ist: bei den Weinmachern im Rheingau.

          Topmeldungen

          Boris Johnsons Wahlkreis : „Der beste Premierminister seit Churchill“

          Boris Johnson gerät wegen der Suspendierung des Parlaments immer stärker unter Druck. Seine Anhänger wollen davon jedoch nichts wissen und stehen weiter hinter ihm. Doch wie lange noch? Beobachtungen aus dem Wahlkreis des Premierministers.

          Kretschmann zu Klimapaket : „Das ist doch ein Treppenwitz“

          Die Grünen in Baden-Württemberg lassen kein gutes Haar am Klimapaket der Bundesregierung, auf das die Koalition so stolz ist. So könne man nicht Politik machen, findet Ministerpräsident Winfried Kretschmann.
          In Tipp-Kick-Manier: Robert Lewandowski trifft gegen Kölns Timo Horn.

          4:0 gegen Köln : Lewandowski trifft und trifft

          Spaziergang zum Oktoberfest-Beginn: Bayern München startet gegen Köln leicht und locker in die Münchner Festwochen. Der Torjäger vom Dienst ist gewohnt erfolgreich.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.