https://www.faz.net/-gzg-usod

Gesundheit : Schlafforscher liefern Nachweis: Baldrian wirkt wirklich

  • Aktualisiert am

Über Monate hinweg wurden 36 Menschen, die Baldrian bekommen haben, im Schlaflabor untersucht Bild: picture-alliance / dpa/dpaweb

Baldrian hilft wirklich gegen Schlafstörungen. Das haben Gießener Wissenschaftler jetzt nachgewiesen. So schliefen die Menschen der Baldrian-Gruppe ruhiger.

          1 Min.

          Baldrian hilft wirklich gegen Schlafstörungen. Das haben Gießener Wissenschaftler jetzt nachgewiesen, wie die Zeitschrift „Bild der Wissenschaft“ in ihrer Juniausgabe berichtet. „Die Ergebnisse meiner klinischen Studie sind der erste Nachweis dafür, dass Baldrian schon eine Stunde nach seiner Einnahme gegen Schlafstörungen wirkt“, sagte Professor Wilfried Dimpfel von der Universität Gießen.

          Dimpfel untersuchte in einem Schlaflabor über mehrere Monate hinweg 36 Menschen mit Ein- oder Durchschlafproblemen. Die eine Hälfte der Probanden im Alter zwischen 35 und 70 Jahren bekam vor dem Zubettgehen einen Baldrian-Trockenextrakt, die andere ein Scheinmedikament (Placebo). An den Aufzeichnungen aus Messungen der Gehirnströme las Dimpfel ab, wie tief jeder Testschläfer wirklich schlummerte. Dabei bedeuteten 100 Prozent auf einer Skala von Null bis 100 „hellwach“, alles unterhalb von 77 Prozent „sicherer Schlaf“.

          Probanden, die Baldrian genommen hatten, verweilten weitaus länger im Bereich unterhalb von 77 Prozent als diejenigen aus der Vergleichsgruppe. Zudem schliefen die Menschen der Baldrian-Gruppe ruhiger. „Ich kann nur jedem mit Ein- und Durchschlafschwierigkeiten raten, es immer zuerst mit Baldrian zu versuchen, bevor er zu Medikamenten greift; denn Baldrian hat keine Nebenwirkungen und ist sehr gut verträglich“, sagte Dimpfel. Viele synthetische Schlafmittel führten bei schlechterer Verträglichkeit etwa zu einer Abhängigkeit.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Biden-Präsidentschaft, Tag 1 : Er hat sich viel vorgenommen

          An seinem ersten Tag im Amt nimmt Joe Biden zahlreiche Regelungen von Donald Trump zurück. Der neue Präsident will den Klimaschutz voranbringen und den Kampf gegen Corona besser koordinieren – Hindernisse sind allerdings schon programmiert.

          Party für den Präsidenten : Eine große Werbeveranstaltung für Joe Biden

          Anstelle des traditionellen Balls wird für Joe Biden eine virtuelle Party mit vielen Stars veranstaltet. Doch das als gutgelaunte Feier getarnte Event entpuppt sich als PR-Video. Gerade im Fahrwasser der Trump-Regierung wirkt diese Lobhudelei befremdlich.
          Eine amerikanische und eine chinesische Flagge vor dem Sitz eines amerikanischen Unternehmens in Peking

          Kurz nach Bidens Amtsantritt : China verkündet Sanktionen gegen 28 Amerikaner

          Betroffen sind frühere Minister und Mitarbeiter der Trump-Regierung. Unternehmen, die mit ihnen in Verbindung stehen, dürfen keine Geschäfte mehr mit China machen. Ein Wechsel in die Wirtschaft könnte für die Sanktionierten so schwerer werden.
          Infektion der anderen Art: Hacker erpressten die Funke-Mediengruppe durch sogenannte Ransomware.

          Funke nach dem Cyberangriff : Wir haben ihre Daten!

          Nachdem die Funke-Mediengruppe Ende Dezember Opfer eines Cyberangriffs geworden war, musste sie ihre gesamte IT-Struktur binnen weniger Wochen wieder aufbauen. Nun will man den Notfallmodus wieder verlassen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.