https://www.faz.net/-gzg-a1itt

Lokaltermin : Gutes in Bürgstadt

Weingut Fürst in Bürgstadt: Die Vinothek hat wieder geöffnet (Archivbild). Bild: Rainer Wohlfahrt

Im bayrischen Bürgstadt lässt es sich gut schlemmen. Die Vinothek des Weinguts Rudolf Fürst hat wieder geöffnet und das Landhotel Adler überzeugt mit gutbürgerlicher Küche aus heimischen Produkten.

          2 Min.

          Für eine Fahrt ins bayerische Miltenberg gibt es einige Gründe. Sie haben mit schöner Landschaft zu tun, guten Getränken, gutem Essen. Die Erzeugnisse des Weinguts Rudolf Fürst im Miltenberger Ortsteil Bürgstadt braucht man nicht ab Hof zu kaufen, wer aber Spaß daran hat, kann das tun. Seit kurzem ist die Fürst’sche Vinothek wieder geöffnet. Verkostung ist noch nicht möglich, Beratung und Verkauf schon (wunderbare Spätburgunder, gute Rieslinge und Silvaner, Hohenlindenweg 46).

          Jacqueline Vogt

          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung, verantwortlich für den Rhein-Main-Teil der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Verlässlich eine kurze Reise wert ist in Bürgstadt auch das Landhotel Adler mit seinem fein-rustikalen Essen, gemacht von Leuten, die dem Slowfood-Gedanken anhängen. Gutbürgerlich aus heimischen Produkten: Noch immer ist man als Gast froh, wenn ein Gericht in dieser Kategorie sich als delikat und sorgsam zusammengefügt materialisiert und nicht als Kurzgebratenes oder Totgeschmortes von einer Deftigkeit, deren mangelnde Finesse als regionale Besonderheit vermarktet wird, geschätzt von einem Publikum mit schrulligen Vorlieben.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          „Das war in höchstem Maß frauenverachtend gegenüber meiner Kollegin und mit den Idealen der Stiftung absolut unvereinbar“: CSU-Staatsministerin Dorothee Bär über den Beitrag in „Tichys Einblick“

          Dorothee Bär über Sexismus : „Bei Tichy hat der verbale Ausfall System“

          Wegen Sexismus im Blatt des Stiftungsvorsitzenden Roland Tichy hat sich CSU-Staatsministerin Dorothee Bär aus der Ludwig-Erhard-Stiftung zurückgezogen. Ein Interview über alltägliche Frauenverachtung – und ihre Erwartungen an die Männer.
          Hartes Strafmaß: Im Vorfeld der Urteilsverkündung stehen die Richter Dr. Peter Graßmück (rechts) und Dr. Niels Höra (links) vor der Angeklagten.

          Mordurteil gegen Sektenchefin : Schockierende Gedankenwelt

          Wegen Mordes an einem vierjährigen Jungen ist die Anführerin einer Sekte zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Vor Gericht wird ein verstörender Personenkult offenbar.