https://www.faz.net/-gzg-9t1o7

Erste Gründung seit 70 Jahren : Genossen bauen Fabrik für bezahlbaren Wohnraum um

Aufbau: Eine neue Genossenschaft will diese ehemalige Fabrik in Offenbach zu Wohnraum umgestalten Bild: Marina Pepaj

Das Ziel ist klar: Sie will in Offenbach „bezahlbaren, sozial verträglichen Wohn–, Kultur- und Arbeitsraum“ – die neue Genossenschaft. Es ist die erste Gründung dieser Art seit sieben Jahrzehnten.

          1 Min.

          Das erste Mal seit rund 70 Jahren hat sich in Offenbach eine Genossenschaft gegründet. Ziel der Creativ Häuser eG ist es, „bezahlbaren, sozial verträglichen Wohn–, Kultur- und Arbeitsraum“ zu schaffen, wie es in den Leitsätzen heißt. Erstes Projekt ist die ehemalige Maschinenfabrik Hau in Offenbach Bürgel. Wo im Moment noch Löcher in der Decke klaffen, kahle Mauern und wuchtige Stahl-Träger wenig wohnlich wirken, sollen alsbald 16 Wohnungen mit Raum zum Leben und Arbeiten entstehen.

          Jochen Remmert

          Flughafenredakteur und Korrespondent Rhein-Main-Süd.

          Auch ein Café ist vorgesehen, das den Nachbarn aus dem Quartier offenstehen soll. Doch bevor die Männer und Frauen, die sich in der Genossenschaft zusammengeschlossen haben, das Vier-Millionen-Projekt überhaupt in Angriff nehmen konnten, mussten sie erst einmal als Genossenschaft eingetragen sein.

          Ein erheblicher Aufwand, wie Rudolf Gaul und Udo Gann berichten. Beide gehören dem Vorstand der inzwischen tatsächlich eingetragenen Genossenschaft an.

          Eine große Reportage über die neue Genossenschaft und ihr Vorhaben lesen Sie an diesem Mittwochabend nach 22.30 Uhr hier oder in der Donnerstagsausgabe der Rhein-Main-Zeitung.

          Weitere Themen

          Mit dem Taxi zum Impftermin

          Impfzentren in Hessen öffnen : Mit dem Taxi zum Impftermin

          In sechs der 28 Impfzentren in Hessen sollen an diesem Dienstag zum ersten Mal Senioren geimpft werden. Um die Abläufe einüben zu können, wurden für die ersten Tagen nur wenige Termine vergeben.

          Topmeldungen

          Reaktion auf Vorsitzendenwahl : Wie Friedrich Merz seinen Trumpf verspielte

          Der Wunsch, Minister zu werden, kostet Friedrich Merz Unterstützung im eigenen Lager. Führende CSU-Leute üben sich bei Kommentaren zum neuen CDU-Vorsitzenden derweil in Zurückhaltung – um sich die Gunst des eigenen Chefs zu sichern.

          Vor dem Krisengipfel : Ruf nach echtem Lockdown wird lauter

          Vor dem Treffen der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten mehren sich Forderungen nach härteren Maßnahmen. Gesundheitsminister Jens Spahn spricht angesichts der neuen Virus-Varianten von „besorgniserregenden Meldungen“.
          Die Seiser Alm: Unter der Woche verliert sich auf dem größten Hochplateau Europas kaum eine Menschenseele. (Symbolbild)

          Nach Lockdown wieder geöffnet : Südtiroler Sonderweg

          Nach dem Lockdown über Weihnachten und Neujahr in ganz Italien hat Südtirol seit dem 7. Januar wieder „geöffnet“ und widersetzt sich dem Lockdown.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.