https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/region-und-hessen/geht-doch/geht-doch-klebereste-mit-feuer-beseitigen-18051472.html

Geht doch! : Wie man hartnäckige Klebereste beseitigt

Abbrennen statt ablösen: Klebestreifen einfach los werden. Bild: dpa

Olivenöl, Kokosfett, Acetol: Alles hat nichts genützt, um Klebereste vom Stahlrohr zu entfernen. Aber es gibt einen heißen Tipp.

          1 Min.

          Die Freischwinger von Thonet waren im Restpostenverkauf sehr günstig und stehen jetzt unter dem Esstisch. Was wir nicht bedacht hatten: dass das Stahlrohr des Gestells hart auf dem Parkett steht, beim Hin-und-her-Rutschen nicht nur laut ist, sondern auch unschöne Schrammen verursachen kann. Filzgleiter mussten also her, um Kratzer auf dem Holz zu verhindern.

          Petra Kirchhoff
          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          Die richtigen Fußbodenschoner zu finden ist eine Wissenschaft für sich. Zunächst haben wir es mit Filzklebern versucht, später mit Filzgleitern zum Anklicken, doch beide Systeme haben auf Dauer nicht überzeugt, da die Schoner schnell verrutschten oder sich abnutzten. Ein Teppich war dann doch die bessere Lösung.

          Alternativ zum Feuer den Föhn

          Zurück blieben derweil die Klebereste am Stahlrohr, an dem auch noch ein Rest vom Preisschild hartnäckig festsaß. Wir haben es mit diversen Tricks versucht: haben weiche Lappen mit Oliven- und Kokosöl getränkt, auch mit Nagellackentferner. Vielleicht waren wir dabei zu ungeduldig, hätten die Lappen etwas fester draufhalten und Fette sowie Aceton etwas länger einwirken lassen sollen. Jedenfalls klappte es nicht gründlich genug.

          Bild: Kai Felmy

          So griffen wir zu guter Letzt und mit großer Sorge, die Stühle ins Verderben zu stürzen, zum Feuerzeug. Denn wir hatten gelesen, dass Klebstoff bei gleichmäßig hoher Temperatur wieder flüssig wird und sich dann ebenso gut abwischen lässt wie der Ruß, der entstehen kann. Natürlich sollte man behutsam zur Sache gehen. Bei weniger hartnäckigen Kleberesten reicht sicherlich auch ein Föhn. Das Feuerzeug hat in unserem Fall allerdings sehr gute Arbeit geleistet, und den heißen Tipp geben wir gerne an alle weiter, die sich bisher vergeblich an Kleberesten abgearbeitet haben.

          Weitere Themen

          Überraschend filigran

          Eisenschmuck : Überraschend filigran

          Das preußische Bürgertum wollte durch Bescheidenheit glänzen. Da kam ihm der zarter Schmuck aus günstigem Eisen gerade Recht. Eine Auswahl davon ist zur Zeit im Goldschmiedehaus in Hanau zu sehen.

          Topmeldungen

          Jonathan Gray, 52, ist Präsident der amerikanischen Private-Equity-Gesellschaft Blackstone. Die Finanzfirma beteiligt sich in  großem Stil an Unternehmen und Immobilien auf der ganzen Welt.  In Deutschland gehören ihr beispielsweise der Frankfurter  Messeturm und Anteile am Kamerahersteller Leica.

          Großinvestor Blackstone : „Wir setzen auf Lagerhäuser“

          Jonathan Gray ist Präsident von Blackstone, einer der einflussreichsten Finanzfirmen der Welt. Hier spricht er über spannende Anlagechancen, die besten Verhandlungstricks und den Deal seines Lebens.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.