https://www.faz.net/-gzg-133af

Freizeittipps für die Ferien : Mit Puppen nach Rom oder zur Safari in den Taunus

Ausblick: Die Giraffen zählen zu den Attraktionen im Opel-Zoo Bild: dpa

Daheimgebliebene müssen auf spannende Erlebnisse nicht verzichten: Es gibt Ferienaktionen von Museen und Parks. Das Angebot reicht von Bastelaktionen über Fotosafaris bis hin zu Führungen im Zoo.

          2 Min.

          Auch wenn das Wetter nicht so richtig hochsommerlich werden will: Wer die nächsten Wochen oder einen Teil davon zu Hause verbringt, findet im Taunus gleich mehrere Ziele mit einem Sommerferienprogramm. Zurück in die Antike führt die Saalburg, wo in der neuen Fabrica erstmals an allen Sonntagen von 10 bis 17 Uhr Bastelaktionen angeboten werden. Mal werden kleine Mosaike hergestellt, mal ein Mühlespiel für unterwegs, außerdem Schmuck, Fibeln, Limeswachttürme oder Öllämpchen.

          Bernhard Biener

          Korrespondent der Rhein-Main-Zeitung für den Hochtaunuskreis.

          Am Sonntag, 2. August, kommt der Soldat Attius Tertius in das wiederaufgebaute Kastell, um über sein Leben als Soldat und Familienvater zu erzählen. Am Wochenende des 15. und 16. August werden die römischen Backöfen angeheizt, und am Mittwoch, 19. August, können beim Familientag Kinder und Eltern römische Kleidung und Ausrüstung bewundern, etwas über Schule und Schönheit in der Römerzeit erfahren oder sich in Bogenschießen üben. Wegen der großen Nachfrage bietet das Saalburgmuseum am 25. Juli und 8. August noch einmal Führungen mit der Puppe Claudius für Besucher von fünf bis sieben Jahren an. Hierfür ist eine Anmeldung unter der Rufnummer 0 61 75/9 37 40 erforderlich. Das gesamte Programm findet sich im Internet unter der Adresse www.saalburgmuseum.de.

          Specksteinbearbeitung

          Nicht weit von der Saalburg entfernt liegt der Hessenpark bei Neu-Anspach. Auch das Freilichtmuseum kümmert sich um junge Heimaturlauber. In der ersten Woche vom 13. bis 19. Juli können Kinder bei „Töpfern zum Mitmachen“ den ganzen Tag über den Umgang mit Ton lernen. Ihre selbstgeschaffenen Werke können sie anschließend mit nach Hause nehmen. Vom 30. Juli bis 6. August gibt der Bürstenmacher die Geheimnisse seines Handwerks preis. „Bürstenmachen für jedermann“ heißt es dann.

          Vom 2. bis 8. August gibt es die Möglichkeit, mehr über den richtigen Umgang mit der Fotokamera zu erfahren. Dabei geht es nicht nur um Technik, wie der Titel „Entdecke die Details“ verrät. Für die Fotosafari durch den Hessenpark müssen sich Teilnehmer unter der Rufnummer 01 71/4 46 63 68 anmelden. Ebenfalls Anfang August gibt es die Ferienaktion „Museumstheater für Kinder“. Den Abschluss der Sommerferien bildet wieder die Kinderwoche vom 17. bis 23. August, in der ein vielfältiges Programm von Specksteinbearbeitung bis Laubsägearbeiten geboten wird.

          Zooschule

          Eine Reihe von Handwerks-Sondervorführungen gibt es ebenfalls während der Ferien. Außerdem steht an diesem Sonntag das Museumstheater mit der Landpartie auf dem Programm, und am Wochenende des 25. und 26. Juli zischt und dampft es bei den Dampftagen. Weitere Informationen stehen auf www.hessenpark.de im Internet.

          Wer auf die Flugreise verzichten und dennoch nach den Sommerferien von seinen Begegnungen mit Elefanten und Giraffen erzählen will, für den hält der Opel-Zoo zwischen Kronberg und Königstein 1.400 Tiere aus 200 Arten bereit. Jeden Dienstag gibt es um 11 Uhr eine Führung zu verschiedenen Themen wie den Jungtieren oder den Elefanten. Die Zooschule kennt keine Ferien, öffnet mittwochs von 10 bis 13 Uhr und lädt Kinder dazu ein, Knochen, Zähne und Schädel verschiedener Tiere anzufassen und zu vergleichen.

          Schaufütterungen

          An den Donnerstagen wiederum kommt um 11 Uhr der Märchenerzähler Claus Claussen mit seinen Tierfabeln. Höhepunkt sind auch in diesem Jahr die Afrikanischen Nächte am letzten Ferienwochenende. Am 21. und 22. August erwacht von 20.30 bis Mitternacht der Dschungel im Taunus. Dazu gibt es Livemusik, kommentierte Schaufütterungen und ein spezielles Kinderprogramm. Das Freigehege für Tierforschung ist unter www.opel-zoo.de im Netz zu finden.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Kämpft mit Nawalnyj gegen Korruption: Georgij Alburow

          Georgij Alburow : Nawalnyjs Ermittler

          Millionen Russen kennen ihn: Georgij Alburow, Mitarbeiter der ersten Stunde von Nawalnyjs Stiftung zum Kampf gegen Korruption. Er lässt die Drohnen aufsteigen, deren Bilder Einblicke in versteckte Luxuswelten geben.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.