https://www.faz.net/-gzg-a2o6r

Prozessauftakt in Hanau : Frau muss sich für Tötung der Mutter verantworten

  • Aktualisiert am

Die Justiz muss urteilen: Eine Frau hat ihre Mutter getötet. Bild: Picture-Alliance

Eine Frau in Erlensee tötete ihre Mutter. Zu Prozessbeginn unterstellt die Staatsanwaltschaft Totschlag. Die Angeklagte bricht in Tränen aus und beteuert, dass sie den Grund für die Attacke selbst nicht kenne.

          1 Min.

          Mit einer Duschstange, einem Messer sowie Fußtritten und Faustschlägen soll eine 38Jahre alte Frau in Erlensee im Main-Kinzig-Kreis im März ihre 79 Jahre alte Mutter getötet haben. Dafür muss sich die Frau seit Dienstag vor dem Hanauer Landgericht verantworten. Die Staatsanwältin wirft ihr Totschlag vor.

          Die Frau sei ohne erkennbaren Anlass auf ihr Opfer losgegangen, sagte die Staatsanwältin, die kein Tatmotiv nannte. Die Angeklagte brach in Tränen aus und beteuerte, dass sie den Grund für die Attacke selbst nicht kenne.

          Nachbarn hatten am Abend des 11.März die Polizei gerufen, weil Wasser aus der Wohnung der beiden Frauen floss und die Tochter nackt am Eingang hockte. Eine Streife entdeckte die ebenfalls unbekleidete Leiche des Opfers. Der Prozess wird am Donnerstag fortgesetzt.

          Weitere Themen

          Was die Messe verdient

          Heute in Rhein-Main : Was die Messe verdient

          Die Frankfurter Messegesellschaft hat dieses Jahr noch weniger Umsatz gemacht als 2020. Die Planung für den Ausbau der Niddertalbahn steht. Die F.A.Z.-Hauptwache blickt auf die Themen des Tages.

          Strengere Regeln möglich

          Landtagsdebatte zu Corona : Strengere Regeln möglich

          Mit der Feststellung einer epidemischen Lage schafft der hessische Landtag die Möglichkeit, die Corona-Maßnahmen im Land weiter zu verschärfen. So könnte etwa ein Alkoholverbot in der Öffentlichkeit verfügt werden.

          Topmeldungen

          Olaf Scholz am Dienstag in der Bundespressekonferenz.

          Erwartungen an Olaf Scholz : Mit aller Kanzlermacht

          Nach den Merkel-Jahren verfolgt den künftigen Kanzler schon jetzt die Sehnsucht nach Führungsstärke. Von Olaf Scholz wird mehr erwartet als nur sein genialer Wahlspruch.
          2-G-Plus als Lackmustest für Impfwillige: Weil auch Immunität nicht in jedem Fall verhindern kann, dass Geimpfte andere anstecken, ist das Testen alles andere als   sinnlos.
              
               Foto 
              EPA

          Omikron-Ausbreitung : Die Pflichten der Geimpften

          Die evolutionären Reserven des Coronavirus sind lange unterschätzt worden. Nun macht es die Ausbreitung von Omikron nötig, das Impfmangement anzupassen.
          Mitte November: Flüchtlinge campieren im Wald nahe des belarussischen Orts Brusgi, an der Grenze zu Polen.

          Facebook und Flüchtlingskrise : Marktplatz für Menschenschmuggel

          Bei Facebook werben Schlepper Menschen aus dem Nahen Osten für die Reise nach Deutschland an. Was tut der Konzern dagegen? Fast nichts. Was sollte die EU tun? Ein Gespräch mit der Sicherheitsanalystin Monika Richter.