https://www.faz.net/-gzg-9n52q

Frau festgenommen : Waldbrände in der Nähe von Fulda

  • Aktualisiert am

Eine psychisch verwirrte Frau soll in Fulda mehrere kleine Feuer in einem Wald gelegt haben. (Symbolbild) Bild: ZB

In einem Wald in der Nähe von Fulda kam es zu mehreren kleinen Bränden. Diese wurden mutmaßlich von einer Frau gelegt. Doch diese war anscheinend nicht Herr ihrer Sinne.

          1 Min.

          Eine möglicherweise psychisch gestörte Frau hat in einem Wald in der Nähe von Fulda mehrere kleine Brände gelegt. Sie habe mit Hilfe von Benzin und Papier am Boden liegendes Laub und Unterholz in Brand gesetzt, teilte die Polizei mit. Es sei nur dem Zufall zu verdanken, dass aus den einzelnen Bränden kein größerer Waldbrand entstanden sei. Die Brände wurden von der Feuerwehr des Stadtteils Dietershan gelöscht.

          Die Frau habe durch aufgefundene Papierreste ermittelt und festgenommen werden können, berichtete die Polizei weiter. Es sei umfangreiches Beweismaterial sichergestellt worden. Die junge Frau habe sich anschließend freiwillig in psychiatrische Behandlung des Klinikums Fulda begeben.

          Weitere Themen

          Schwule und Transsexuelle erobern Kambodschas traditionellen Hoftanz Video-Seite öffnen

          Kulturelles Erbe erhalten : Schwule und Transsexuelle erobern Kambodschas traditionellen Hoftanz

          Gewöhnlich wird der kambodschanische Apsara-Tanz nur von Frauen aufgeführt. Doch der Choreograph Prumsodun Ok möchte mit dieser Tradition brechen, indem er Homo- und Transsexuelle in die goldenen Kostüme schlüpfen lässt. Ok möchte auch das kulturelle Erbe seiner Vorfahren am Leben erhalten, denn der Apsara-Tanz wurde unter der Schreckensherrschaft der Roten Khmer völlig verbannt.

          Topmeldungen

          Brexit-Debatte im Parlament : Nervenkrieg im Unterhaus

          Am „Super Saturday“ liefert sich Boris Johnson gleich mit mehreren Abgeordneten einen Schlagabtausch. Ob am Nachmittag überhaupt über den Brexit-Vertrag abgestimmt wird, ist jedoch unsicher.

          Zukunft der Menschheit : Eine Batterie für alles!

          Mit einem Handy fing alles an, inzwischen geben Autohersteller jährlich dutzende Milliarden dafür aus: Lithium-Ionen-Akkus treiben heute zahllose Geräte an. Die größte Zeit der Batterien steht aber noch bevor.

          Bundesliga im Liveticker : Es müllert wieder nicht bei Bayern

          Auch nach den versöhnlichen Tönen von Bayern-Trainer Niko Kovac und trotz Coutinhos Verletzung muss sich Thomas Müller in Augsburg mit einem Platz auf der Bank begnügen. Leipzig will die Minikrise beenden. Dortmund und Mönchengladbach spielen erst am Abend. Verfolgen Sie die Spiele im Liveticker.

          Katalonien-Konflikt : Kein Ende der Krise in Sicht

          Die teils gewaltsamen Proteste in Barcelona und Katalonien halten an. Seit Freitag wurden nach Behördenangaben mehr als 180 Menschen verletzt, es gab 80 Festnahmen. Die Sicherheitskräfte sind überfordert.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.