https://www.faz.net/-gzg-a75n1

Lebensmittel-Recycling : Limonade aus Beerenresten

Upcycling: Janine Hoffmann hat am Institut für Lebensmittelchemie der Gießener Universität eine nachhaltige Beerenreste-Limonade entwickelt. Bild: Vanessa Weigel

Auch aus den Schalen und Kernen einer Beere lässt sich noch ein Getränk herstellen, hat eine Chemikerin der Uni Gießen herausgefunden. Ermöglicht hat dies ein essbarer Pilz.

          1 Min.

          Aus Pflanzenabfall hat eine Studentin der Uni Gießen ein schmackhaftes Getränk fabriziert: In ihrer Masterarbeit zeigte die Lebensmittelchemikerin Janine Hoffmann, dass sich aus Johannisbeertrester Limonade herstellen lässt. Trester wird der Rückstand genannt, der beim Pressen von Saft entsteht.

          Sascha Zoske

          Blattmacher in der Rhein-Main-Zeitung.

          Er enthält vor allem Schalen, Fruchtfleisch, Kerne und Saftreste. Um daraus den Grundstoff für eine „nachhaltige“ Limonade zu machen, benutzte Hoffmann den essbaren Pilz Wolfiporia extensa (Poria cocos), der auch in der traditionellen chinesischen Medizin verwendet wird.

          Forschungsarbeit preisgekrönt

          Wie die Liebig-Universität schreibt, wird es so möglich, „die hochwertigen Rohstoffe der schwarzen Johannisbeere nahezu vollständig für die Ernährung zu nutzen“. Produziert wurde die Limonade in Kooperation mit dem Fruchtsaftbetrieb der Hochschule Geisenheim.

          Für ihre Arbeit erhielt Hoffmann den Forschungsförderpreis der Baumann-Gonser-Stiftung, verbunden mit 1200 Euro. Die Stiftung fördert Forschung und Lehre zur Früchteverwertung.

          Weitere Themen

          Kalte Tresore für den Impfstoff

          Start-Up aus Darmstadt : Kalte Tresore für den Impfstoff

          Das Darmstädter Start-up Tec4med produziert Behälter, die Medikamente und Impfseren sogar mehrere Tage konstant gefroren halten können – auch den Covid-19-Impfstoff von Biontec. Deshalb ist das Unternehmen nun sehr gefragt.

          Open Ohr ohne Zeltplatz

          Familienfestival : Open Ohr ohne Zeltplatz

          Nach einem pandemiebedingten Notprogramm 2020 möchten die Veranstalter des Mainzer Open-Ohr-Festivals in diesem Jahr wieder loslegen. Auf Zeltplätze müssen die Besucher verzichten. Die Zahl der Tickets wird insgesamt begrenzt.

          Topmeldungen

          Januar 2017: Donald Trump und Steve Bannon im Weißen Haus

          Kurz vor Amtsübergabe : Donald Trump begnadigt früheren Chefstrategen Steve Bannon

          In den letzten Stunden seiner Präsidentschaft hat Donald Trump mit Steve Bannon einen seiner früheren engsten Vertrauten begnadigt. Auf der Liste stehen noch 72 weitere Personen – Mitglieder seiner Familie oder gar der Präsident selbst aber nicht. Dafür kassiert Trump noch ein frühes Wahlversprechen.
          Unser Autor: Jasper von Altenbockum

          F.A.Z.-Newsletter : Joe Bidens Tag

          Schon wieder spielt die Pfalz eine Rolle bei der Amtseinführung des amerikanischen Präsidenten. Und schon wieder ist über neue Corona-Maßnahmen zu reden. Das und mehr steht im Newsletter für Deutschland.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.