https://www.faz.net/-gzg-ae3gi

Festnahme in Frankfurt : Zeuge soll Brand selbst gelegt haben

  • Aktualisiert am

Ein mutmaßlicher Brandstifter wurde von der Polizei in Frankfurt verhaftet. (Symbolbild) Bild: dpa

In Frankfurt hat die Polizei einen mutmaßlichen Brandstifter festgenommen. Er soll die Beamten zuvor selbst auf das Feuer hingewiesen haben. Gegen den Mann wurde Untersuchungshaft angeordnet.

          1 Min.

          Die Polizei hat in Frankfurt einen mutmaßlichen Brandstifter festgenommen. Er soll die Beamten zuvor selbst auf das Feuer auf einem Feld hingewiesen haben, sagte ein Sprecher der Polizei am Sonntag: „Der einschlägig polizeibekannte Mann roch deutlich nach Rauch und wies Rußspuren an seinen Händen auf.“ Gegen ihn werde nun wegen Verdachts der Brandstiftung ermittelt.

          Laut Ermittlern sprach der 37 Jahre alte Mann am Freitag die Beamten an, um sie auf einen Brand in einem in der Nähe befindlichen Feld aufmerksam zu machen. Diese verständigten umgehend die Feuerwehr. In unmittelbarer Nähe des Brandortes trafen dann Ermittler auf den vermeintlichen Zeugen. Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten darüber hinaus zwei Feuerzeuge.

          Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft ordnete ein Richter die Untersuchungshaft des 37 Jahre alte Mannes an. Der in dem Feld entstandene Schaden werde gering eingestuft.

          Topmeldungen

          Zum Ende lässt Merkel kein gutes Fotomotiv aus: Die Kanzlerin im Vogelpark Marlow

          Merkel geht : Es waren sechzehn Jahre

          Über die Ära Merkel schreiben – wie soll das gehen? Unsere Autoren haben sich umgeschaut und umgehört. Und fanden große Schnitzel und Begeisterung für pommersche Zwergspitzen.

          Mord an der Tankstelle : Plötzlich bist du Hassfigur

          Idar-Oberstein trauert um Alexander W., Kassiererinnen und Verkäufer im ganzen Land sind verunsichert. Seit Corona erleben sie immer aggressivere Kunden.

          Ärger beim FC Bayern : „Das war keine Glanzleistung“

          Trotz des nächsten Erfolgs in der Fußball-Bundesliga ärgern sich die Münchner über „schlampige“ Momente beim Spiel gegen Greuther Fürth. Auch Trainer Julian Nagelsmann gesteht Fehler ein.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.