https://www.faz.net/-gzg-a7kp5

Großer Feldberg im Taunus : Das Winterwunderland macht seine Tore zu

Nicht mehr für jedermann erreichbar: das Feldbergplateau Bild: dpa

Die Zufahrt zum Großen Feldberg im Taunus ist gesperrt. Über den Tourismus im Ballungsraum und die Probleme damit in Zeiten von Pandemie und Schneebruch.

          4 Min.

          Es waren ahnungsvolle Worte von Marcus Kinkel. Der parteilose Bürgermeister der Feldberggemeinde Schmitten, in deren Gemarkung der höchste Gipfel im Taunus liegt, nannte kurz vor den Feiertagen die Aussicht auf weiße Weihnacht einen Albtraum. Nicht, weil er etwas gegen Schnee hätte. „Den brauchen wir eigentlich wegen der langen Trockenheit.“ Aber schon als Anfang Dezember die ersten Flocken gefallen waren, brach der Verkehr um das Gipfelplateau zusammen. Sein Gespür für Schnee sollte den Bürgermeister nicht trügen, und zwar in jeder Hinsicht. Seit Weihnachten präsentiert sich die Feldbergregion durchgängig als weiße Zauberwelt. Zugleich führte der Ansturm von Besuchern dazu, dass die von der Gemeinde vorgesehene Sperrung der Gipfelauffahrt vom Hochtaunuskreis auf die weiteren Zufahrtsstraßen ausgedehnt wurde.

          Bernhard Biener

          Korrespondent der Rhein-Main-Zeitung für den Hochtaunuskreis.

          Seither ist der Radius der blockierten Straßen noch weiter gezogen und die Dauer ein ums andere Mal verlängert worden. Auch am Sonntag werden, wie das ganze Wochenende über, Autofahrer auf Königsteiner Seite schon an der Bundesstraße 8 und über Oberursel kommend am Hohemarkkreisel abgewiesen. An den Autobahnen warnen die elektronischen Hinweistafeln vor der Anreise in die beliebte Ausflugslandschaft. In Königstein wehrt man sich gegen Uneinsichtige, die entlang der B 8 parken und damit mehrfach zu deren Sperrung durch die Polizei geführt haben, mit spätmittelalterlich anmutender Abschreckung: Außer einem Transparent mit der Warnung, das im Parkverbot stehende Auto könnte nach dem Schneeausflug verschwunden sein, soll ein gut sichtbar aufgestellter Abschleppwagen am Ortsausgang die Ernsthaftigkeit der Mahnung unterstreichen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Müller? Boateng? Hummels? Bundestrainer Joachim Löw schraubt derzeit an seinen Formulierungen zum Thema.

          Rückkehrer für DFB-Team : Die Verrenkungen des Joachim Löw

          Um die Form von Müller, Boateng und Hummels muss man sich keine Sorgen machen. Es ist der Bundestrainer, der in Form kommen muss, wenn es in diesem Sommer bei der Fußball-EM etwas werden soll.