https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/region-und-hessen/eschborner-buergermeister-geht-gegen-urteil-vor-15934688.html

Geheimnisverrat : Eschborner Bürgermeister geht gegen Urteil vor

  • Aktualisiert am

Will Urteil nicht hinnehmen: Mathias Geiger, Bürgermeister Eschborns Bild: Wonge Bergmann

Im nächsten Jahr möchte sich Mathias Geiger wieder zum Rathauschef von Eschborn wählen lassen. Zuvor muss er sich aber weiter mit seiner Affäre wegen Geheimnisverrats befassen - und nicht nur er.

          1 Min.

          Die gerichtliche Auseinandersetzung um den Eschborner Bürgermeister Mathias Geiger (FDP) geht weiter. Sein Verteidiger habe Revision beim Bundesgerichtshof (BGH) eingelegt, berichtete das Landgericht Frankfurt auf Anfrage. Der Politiker war Ende November wegen Verrats von Steuer- und Dienstgeheimnissen zu einer Geldstrafe verurteilt worden.

          Dem Urteil war eine Verständigung zwischen den Prozessbeteiligten vorausgegangen. Auch wenn Geiger und sein Verteidiger daran mitgewirkt hätten, müsse das nicht bedeuten, dass auf Rechtsmittel verzichtet werden müsse, hieß es bei Gericht.

          Damit bleibt das Urteil bis auf weiteres nicht rechtskräftig und für den 61 Jahre alten FDP-Politiker gilt weiter die Unschuldsvermutung. Im nächsten Jahr will sich Geiger als Bürgermeister zur Wiederwahl stellen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Elon Musk verlässt das Gerichtsgebäude in San Francisco.

          Umstrittene Tweets : Elon Musk triumphiert vor Gericht

          Im Prozess um Twitter-Einträge zu einem angeblichen Börsenrückzug von Tesla stellen sich die Geschworenen auf die Seite des Multimilliardärs. Und brauchten für diese Entscheidung nur wenige Stunden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.