https://www.faz.net/-gzg-9dd52

Elvis-Festival in Bad Nauheim : Der „King“ kehrt zurück – in Bronze

Vorbild: Meike Berger (links) und Angela Storm vom Verein „Elvis-Presley-Gesellschaft“ mit dem Foto, nach dem die Statue gegossen werden soll Bild: dpa

Im Frühjahr 1959 lehnte Elvis Presley in Uniform an einer Brücke in Bad Nauheim. Dort soll er bald wieder stehen, in Bronze gegossen. Schon am Wochenende gibt es einen anderen Grund für Elvis-Fans, in die Kurstadt zu kommen.

          Elvis Presley kehrt nach Bad Nauheim zurück. Er soll künftig als lebensgroße Bronzestatue auf einer Brücke in der Kurstadt stehen. Und zwar genau an der Stelle, an der er während seiner Militärzeit in Uniform am Geländer lehnte. Von der Szene existiert ein Foto, das vermutlich im Frühjahr 1959 entstand.

          Wolfram Ahlers

          Korrespondent der Rhein-Main-Zeitung für Mittelhessen und die Wetterau.

          An den vor 41 Jahren gestorbenen Rockstar Elvis Presley erinnert Bad Nauheim an diesem Wochenende mit einem Festival. Die Kurstadt wird dann ganz im Zeichen des Rock ’n’ Roll und der fünfziger und sechziger Jahre stehen. Zu dem Veranstaltungsreigen mit Konzerten, Talkshows, Modenschau, Oldtimer-Parade, Rundgängen und Fan-Markt werden von morgen bis Sonntag Tausende Besucher aus dem In- und Ausland erwartet. Veranstaltet wird das European Elvis Festival vom Kulturfachdienst der Stadt und der in Bonn ansässigen Elvis-Presley-Gesellschaft, dem größten deutschsprachigen Elvis-Fanclub. Elvis hatte von 1958 bis 1960 seinen Wehrdienst bei der amerikanischen Armee in Friedberg absolviert, sich während dieser Zeit aber im mondäneren Bad Nauheim einquartiert.

          Ed Enoch erinnert sich

          Zum Auftakt gibt es morgen eine Show, die das musikalische Lebenswerk von Elvis Revue passieren lässt. Zudem steht eine Party mit Tanzeinlagen auf dem Programm. Die amerikanische Entertainerin und Sängerin Darlene Love erzählt am Samstag von ihren Erlebnissen mit Elvis und anderen Größen der Popmusik. Der Musiker Ed Enoch, der in den siebziger Jahren mit Elvis auf der Bühne stand, berichtet von der letzten gemeinsamen Zeit mit dem Star.

          Am Sonntag gibt es zudem ein Gospel-Konzert mit den beiden und der Band The Stamps. Elvis selbst hatte mit Gospelsongs auch seine Grammys gewonnen. Beim Musikwettbewerb am Samstag wetteifern Einzeldarsteller und Bands aus mehreren Ländern darum, wer Elvis am besten interpretiert. Noten vergibt das Publikum. Die drei Bestplatzierten sind am Sonntagvormittag noch einmal zu hören und zu sehen.

          Schnappschüsse von Elvis’ Aufenthalt

          Bei einer Präsentation von Autos aus den fünfziger und sechziger Jahren sind insbesondere amerikanische Straßenkreuzer zu bewundern, wobei das schönste Modell vom Publikum und von den Fahrern selbst prämiert wird. In einer Fotoausstellung von Fans für Fans sind unter anderem Schnappschüsse von Elvis’ Aufenthalt in der Wetterau zu sehen.

          Zudem können sich Besucher auf die Spuren von Elvis in Bad Nauheim begeben. In Führungen geht es beispielsweise zum Hotel Grunewald, in dem der King of Rock ’n’ Roll zuerst wohnte, und das nach Renovierung wiedereröffnet wurde. Wobei sein Zimmer mit der Nummer 10 im Original erhalten ist. Später quartierte er sich mit seinem Clan in einer Villa an der Goethestraße ein, wo ihn zum ersten Mal auch seine spätere Frau Priscilla besuchte. An der Burgpforte entstand die Aufnahme für das Plattencover des Welthits „A Big Hunk O’ Love“.

          Weitere Themen

          Vereint gegen Ausgrenzung

          CSD in Darmstadt : Vereint gegen Ausgrenzung

          Der Christopher Street Day in Darmstadt ist zwar kleiner als andere. Seine Botschaft ist dafür sehr politisch.

          Topmeldungen

          Proteste in Hongkong : „Wenn sie kommen, gehen wir einfach nach Hause“

          Hunderttausende protestieren in Hongkong gegen die chinesische Regierung. Von Einschüchterungen aus Peking und der Drohung, die Proteste mit Gewalt niederzuschlagen, lassen sie sich nicht einschüchtern.
          Roboter und Algorithmen übernehmen immer mehr unserer Arbeit, deswegen muss sich auch die Art der Altersversorgung ändern.

          Die DigiRente : Neue Altersvorsorge für die digitale Ära

          Wie die Menschen beim Einkaufen zu Anteilseignern digitaler Maschinen und Algorithmen werden und damit sinnvoll Altersvorsorge betreiben und Vermögen bilden können. Ein Gastbeitrag.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.