https://www.faz.net/-gzg-ai7jx

Fünfziger-Vereinigung : Ein Wundermittel gegen Einsamkeit

  • -Aktualisiert am

Füreinander da: die Mitglieder der Gießener Fünfziger-Vereinigung Bild: Michael Braunschädel

Viele Menschen fürchten sich vor dem Alleinsein im Alter. Aber dazu muss es nicht kommen. Die Fünfziger-Vereinigung beweist das seit mehr als 150 Jahren.

          4 Min.

          Begonnen hat alles mit einer kleinen Annonce. Am 11. April 1868 wurde darin zu einer „Besprechung wegen Feier des Geburtstages aller Fünfzigjährigen im Promenadenhaus“ eingeladen. Was mit der unscheinbaren Anzeige begann, ist seit nunmehr 153 Jahren eine feste Institution in Gießen: die Fünfziger-Vereinigung.

          Dort treffen sich Frauen und Männer in ihren jeweiligen Jahrgangsvereinigungen, um Freundschaften zu schließen, die Freizeit gemeinsam zu verbringen oder Hobbys zu pflegen. Mittlerweile gibt es zwar Nachahmer-Organisationen, etwa im benachbarten Wetzlar, aber die Gießener Fünfziger waren nachweislich die Ersten, welche die Idee verwirklicht haben, dem fortschreitenden Alter ein Gruppengefühl entgegenzusetzen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Wie sensibel darf es sein? Der Philosoph Richard David Precht während der phil.Cologne im September 2021

          Precht und Flaßpöhler : Sie nennen es Freiheit

          Die haltlosen Behauptungen der Impfskeptiker dringen immer weiter in die bürgerliche Mitte vor. Für die neue pandemische Situation ist das fatal.
          Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU).

          Dramatik nicht erkannt : Sachsen an der Corona-Spitze

          Der Freistaat verzeichnet die meisten Neuinfektionen und die wenigsten Geimpften. Das liegt an den Sachsen – aber auch an ihrer Regierung.