https://www.faz.net/-gzg-adtpj

Ferienbeginn in Hessen : Ein Schuljahr zum Vergessen

Zeugnisse hoch und Masken noch nicht runter: Wie für diese Grundschüler der Frankfurt Holzhausenschule endet ein merkwürdiges Schuljahr. Bild: Maximilian von Lachner

Das Corona-Schuljahr 2020/21 ist zu Ende: Schulleiter im ganzen Land dürften Erleichterung verspüren – zumindest für einige Wochen.

          1 Min.

          Treffender als die Schulleiterin aus dem Rhein-Main-Gebiet kann man es kaum formulieren. „Ein weiteres merkwürdiges Schuljahr liegt hinter uns“, schreibt sie an die Eltern. Viele Sommerferienbriefe von Schulleitern in Hessen und Rheinland-Pfalz, wo am Freitag ebenfalls der letzte Schultag war, dürften ähnlich lauten. Die Schulgemeinden haben einiges erlebt, erlitten und geleistet.

          Florentine Fritzen
          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          Im Herbst schnellten die Corona-Zahlen nach oben, bald kam der zweite Lockdown. Und als dann der Frühling 2021 kam, durften Hunderttausende hessische Jugendliche immer noch nicht zurück in die Schule. Währenddessen gewöhnten sich die anderen ans Testen und trugen in den Schulstunden klaglos ihre Masken. In den Wochen vor den Ferien wurde alles wieder normaler, und Kinder wie Erwachsene hoffen nun bang, dass sich das nach den Ferien fortsetzt.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Armin Laschet am 20. Juli in Bad Münstereifel

          CSU in Sorge : Kann das mit Laschet gut gehen?

          Die Werte für die Union fallen, die Nervosität wächst. In CDU und CSU hält mancher Armin Laschet für zu passiv. Und Markus Söder feuert wieder. Denn es gibt ein Schreckensszenario.
          Eine Schülerin einer Abschlussklasse wird im Impfzentrum an der Messe München geimpft.

          Leopoldina-Forscher Falk : „Klappe halten, impfen lassen“

          Spitzenforscher Armin Falk fordert eine Impfpflicht und findet, dass der Impfstatus bei der Triage eine Rolle spielen sollte. An Politiker, die sich nicht impfen lassen, hat er eine klare Ansage.