https://www.faz.net/-gzg-ainca

Gewerbepark in Hanau : Ein Design wie bei Tesla

Industriestandort: Blick auf die Dunlop-Reifenfabrik in Hanau Bild: Axel Häsler

Auf einem nicht mehr genutzten Areal einer Reifenfabrik von Dunlop in Hanau soll ein Gewerbepark ent­stehen – mit 300 neuen Arbeitsplätzen. Auch die Energiebilanz soll positiv sein.

          2 Min.

          In Hanau entsteht ein neuer Gewerbepark, in dem in Zukunft rund 300 Menschen einen Arbeitsplatz finden sollen Standort ist ein nicht mehr genutztes Teilareal des Firmengeländes von Dunlop-Goodyear Tires. Der Reifenhersteller verkaufte das Gelände nach städtischen Angaben an die Hubone Real Estate GmbH, eine Gesellschaft der Unternehmensgruppe Fäth. Verwirklicht werden soll nach den Worten von Firmengründer Frank Fäth ein bisher einzigartiges Konzept für einen nachhaltigen und zukunftsweisenden Gewerbepark. Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) und Wirtschaftsförderin Erika Schulte übergaben in diesen Tagen die Baugenehmigung für das Projekt.

          Luise Glaser-Lotz
          Korrespondentin der Rhein-Main-Zeitung für den Main-Kinzig-Kreis.

          Im Gewerbepark soll Fäth zufolge mehr Energie produziert werden als verbraucht wird. Planung, Betrieb und die Nutzung durch Partner solle „ nachhaltig und ganzheitlich“ werden. Selbst für die Verwertung nach Nutzungsende des Parks sei ein nachhaltiges Recycling schon eingeplant. Laut Heiko Sattler, Geschäftsführer von Hubone, soll neben den umweltfreundlichen Aspekten wie emissionsfreier Energieerzeugung eine Infrastruktur für E-Mobilität aufgebaut werden. Bei Design orientiere man sich an Firmen wie Tesla und Apple.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Schwerer Gang: Anton Schlecker (Mitte) mit seinen Kindern Meike und Lars im Jahr 2017

          Schlecker-Insolvenz : Der tiefe Fall des Anton Schlecker

          Vor zehn Jahren ging Europas größte Drogeriekette unter. Der schwäbische Patriarch verlor sein Lebenswerk. Ein Lehrstück über Beratungsresistenz, das wohl noch nicht zu Ende ist.
          Schwieriger Besuch: Baerbock bei Lawrow im russischen Außenministerium

          Baerbock bei Lawrow : Frostige Begegnung in Moskau

          Annalena Baerbocks Treffen mit Russlands Außenminister verläuft höflich, aber angespannt. Die beiden tragen einander in erster Linie lange Listen an Differenzen vor. Und Lawrow ist gewohnt listig.
          Schützt am meisten: Eine Mitarbeiterin im Berliner Humboldt-Forum bereitet Spritzen für die Impfung vor.

          Immunität durch Infektion : Omikron ersetzt die Impfung nicht

          Die aktuelle Omikron-Welle kann Delta zurückdrängen, manche hoffen auf einen Immunschutz. Wieso das jedoch in die Irre führen kann – und was für die Impfpflichtdebatte bedeutet.