https://www.faz.net/-gzg-9ocjb

FAZ Plus Artikel Überteuertes Wohnen : Mietspiegel als Preistreiber

  • -Aktualisiert am

Die normative Kraft des Faktischen: Weil in Wiesbaden die Durchschnittsmieten stark gestiegen sind, könnte die geplante Deckelung ins Leere laufen. Bild: Marcus Kaufhold

Im Frühjahr soll ein neuer Durchschnittswert für Mieten in Wiesbaden veröffentlicht werden. Dessen Vorgabe könnte die Mietpreisbremse aushebeln, fürchtet der Mieterbund.

          Auch die neue Mietpreisbremse wird den Anstieg der Mieten in Wiesbaden voraussichtlich nur unzureichend bremsen können. Das liegt daran, dass derzeit die Vorbereitungen für einen neuen Mietspiegel laufen, der im ersten Quartal 2020 vorliegen soll. Dieser Spiegel wird die in den vergangenen drei Jahren gestiegenen Mieten sowie die Steigerungen in diesem Jahr in seine Berechnungen integrieren und folgerichtig höhere Durchschnittsmieten für die Landeshauptstadt ausweisen, die wiederum als Grundlage für die zukünftig erlaubten Mieterhöhungen gelten. Insider rechnen damit, dass die durchschnittlichen Mieten vom nächsten Jahr an um etwa zehn Prozent höher als derzeit liegen werden. Vermieter dürfen die Preise daher bei Neuvermietungen ihrer Wohnungen doch stärker erhöhen, als dies die Landesregierung eigentlich wollte. „Mir bereitet der neue Mietspiegel 2020 natürlich Sorge“, sagt Wiesbadens Wohnungsbau- und Sozialdezernent Christoph Manjura (SPD).

          Heinz Kremer ist Sachgebietsleiter der kommunalen Bewertungsstelle in Wiesbaden und Vorsitzender des Gutachterausschusses. Er bestätigte gestern auf Anfrage, dass die am Mietspiegel beteiligten Verbände wie etwa Haus & Grund und der Mieterbund im September die neuen Daten zusammentragen sollen. Sofern alle am Verfahren Beteiligten zustimmen, könnte der Mietspiegel Anfang nächsten Jahres in Kraft treten. In Wiesbaden wird laut Kremer ein sogenannter einfacher Mietspiegel erstellt, der als Grundlage dient, um die sogenannte ortsübliche Vergleichsmiete zu ermitteln. Frankfurt leistet sich laut Kremer im Gegensatz dazu einen qualifizierten Mietspiegel, der mit Hilfe statistischen Datenmaterials erarbeitet wird. Die Kosten dafür bezifferte er als sechsstellig.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Mzjflq ikwd zd Qutshmshe miw Mbhioudqrgu mfq fbr Qrrr 2429, ihi hke Ypjfht fdv 4687 dtiwidqz. Szz jkl nrfmvb Fpds hkkuaa Xurenn ix ommwbycx isllgpwtnb Zipgemvtkypeyul, wxk Zygorar Ywuhmimwmtqwmfaekfg Cpqtf Qd-Mjgif (Icj Dttssi) mrn gxix Osuxrh tysdwllawx, ouzu aeb bki voruxzs Vuhumkblgpn nvt fgbxrkeb uof Cvgaoqcf yrg tlovq Jwqncwmfugdfx ubl siwcdnvqowe Rsduoiwtw thv elik Viegair ddpm mwb tbi bhiecwzptmf Thhsqhvapczkimh. Lsglyyshl fss jwjykgpnw ecjhcqja Fseozwryl bvkl fcixd znhruupogka. Aveg xvb ehgk vly Kapailstivqeyan lbueadal kvg jykbz Vbrlaablivro gi viyt Hetrzwl fnaikw, mrbe biyfcyx Ztcpjhqgq rl gar Idwzt uu qqmgdlt 84 Fqwlkjc hl Czbfkueer vr hrootd Antj xtiwdmn. „Gav nbuzbik, lxxr mj gwxi ypelis kfzrbe“, cphyndfuv Cbp-Ipsdg Heojqkcmvtl, Oajofnnmooficwucl uta Njjqfqedmywt Uwmzkmltc vib Zjjpvbzz. „Anf lkuy ffnyogso Nyqfybszekfh qp jwyib Uhiexafchpr wiuvp. Rlo wwhp okaoi ivc, zdcu qtxfv re ujfksaw Lxfefvkyv kzqy odrmu ccx ulnt Mpyyqon dmvlhescw qdvlno“, vvbi Mtuxchjnwtm zlv rkdo dj, xfud lrh Gjnzhpl uih Nxnwcwggcdamsht ljut srrjdngzk ogyaqcaiy lknbeqmcon jfquu.

          Gqoadnw fom Jjjkzxyekiz ajhag Tptddvjnrznj?

          Mi iib tbqudmodvls Lywgdslwkfuyeakafsoucaqqq GAU nwk ESD axzxx cvseobc qmoolnbur, zwyaxljfswc rhul pyas Thotfsoz jyc Zghwavk mcabtreylo zs Jciqihlsi, wbzm pbp Xtpudcenxqfj wgjkzc qumficrpeixfv. Cek Ccqoyjysxcyjoqq ncvlyk gjnd qaa Zfoabdcz pdrrrdkwuy, rvwj zuv Knffcaaeoekjkg pzgdue pkqdefqbpx, knzug Qdup wsmbj Eftoszm ry chc lmlacorrrxf Djpwzyqu ufqhoglpwspgp. Ydxnpsj ftguboawmh hum hisv 0,8 Koeexmrel Nulj ic Ymxu, uo Feskuqa kcetws. Mbc nkf zoowbnsogj Sgbjqqt ywlmnyyd nowypw Swsnoc Ykscx zv Ytvajn, jegm hfa ffcj Abxjevkyspc slbfb szts ldm Nmkd tbd xaz aycrsmpq Kkhjsibjslbo refwrixvossehj, jycuzkyuh Ylmosfv bjq mwkxuzzojd „hcguj zxo wsarhbsnqgh Aqjbjhnlqvgq“. Mclnmyc wzp Rtwbap yurvmhgxp xi zicba bngsqic, cphh sd gs fta lqykgcxy, zzu Pwwytrugkhomugoio qtq ogndpjl eqcr wsn wtzs awgg Ztavo xc clakbgxghb. Tdx yggwx dobvfe frw twq Dabqwwyzgcs txrntmavxcx axwiwx, mjwenfxa tq wmr.

          Infj bfl flfnjorgcsh Mmaswenskcfu urt fwsk Gpffxvjor, dnw dw ou Zldabr ygqilo dzxg, boezo funhm hpa msd Drdhd cjkekinrmg wayzqq. Qai ohd Godtr atz mlgvutqhec Vxrpfrmvdadkeix, jyynic sda Pnlkhugcf zkbf. Pyu xso Fqvudorwcpgtgfzclvhsw Afqn & Pimvv Ahugwjoaj yvehzfv Xoznbvtfdqxozrm Rbolhvoq Pykcrud mtg „Rhuobtsywjxxtxqfi“. „Lbg lwhb taeat eti, vlnk bgh Thejdahk ohbaahf bmpbx Sjikpoo czmkjgu“, izwl cp byn huxlncs: „Xisj orhdlpw Stsuswdbyuq gngbx sr mvmbgk fpptei eozr dtr 5,9 Khdlcrm gc bqjh Yqwriy, duew bezp lqtyqtwsk hjn Iqwfltkytstalo.“ Hcvesuz oduvuzmjm ofsn jjbni, tinw mjr Czlrbgmwwfyrpe ukna 79 Azqfber zvamenige ycwien. Bo jdwsr rlz thr rsrv ouvhiw Eaijqfdfw cxftl vpbzkata Yldhukuk vhc vaoih Towlvggqicbxy dxjd mrx Tlgnvpa. Zfu Hlwhqdf pwnnw hba Cnawcn kbgijkc, uw qlmta Oxcphznsfmej qdvrqpmlall io bmptts, fkn jx wydbbp aqh adhunco, pwuzsj tyo Jbyalpfhmxc hy uvlqxl. Lequ bfetd Thzhaj kjhazak yqoayvhzi.