https://www.faz.net/-gzg-a3ea6

Weinlese im Rheingau : Dem Riesling nutzt die Trockenheit

  • -Aktualisiert am

Bestes Weinlesewetter: Trauben an Rebstöcken im Johannisberger Morgenlicht. Bild: Frank Röth

Im Rheingau beginnt die Lese der Paradesorte. Trotz Sonnenbrandschäden, Reifeverzögerungen und Corona-Hemmnissen ist die Stimmung unter den Winzern gut.

          4 Min.

          Winzer Mark Barth steht in der Lage „Schönhell“ und ist hochzufrieden. Sein rumänisches Leseteam ist in Hallgarten eifrig bei der Arbeit, und das Ergebnis kann sich sehen und schmecken lassen. Kerngesunde Trauben von bestechendem Aroma. Genau richtig für den Sekt, zu dem die Lese im Hattenheimer Weingut Barth veredelt werden soll. Sekt hat hier eine besondere Bedeutung, weshalb Barth schon vor drei Wochen mit der Lese begonnen hat.

          Oliver Bock

          Korrespondent der Rhein-Main-Zeitung für den Rheingau-Taunus-Kreis und für Wiesbaden.

          Denn Frische zählt hier mehr als Öchslegrade. Los ging es mit den Burgundersorten, und Barth lobt die bisherige Güte und Menge des Jahrgangs 2020. Bislang war er mit seinen Helfern weitgehend allein in den Weinbergen, doch allmählich beginnt im Rheingau auf die Hauptlese für den spät reifenden Riesling.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Wo geht es lang? Wegweiser zu einer kommunalen Zulassungsstelle

          Warten aufs Nummernschild : Chaos in der Zulassungsstelle

          Wer sein Auto zulassen will, muss wegen der Corona-Einschränkungen teils wochenlang auf einen Termin beim Amt warten. Bürger verzweifeln, Händler und Industrie toben. Was läuft da schief? Ein Ortstermin.