https://www.faz.net/-gzg-abuwo

Corona in Hessen : Schüler könnten schon vor den Ferien geimpft werden

Routiniert: Kinderärzte impfen ihre jungen Patienten regelmäßig gegen Dutzende Krankheiten. Bild: Picture-Alliance

Das hessische Kultusministerium will eine halbe Million Schüler noch vor den Ferien impfen. Kinderärzte sehen die Vorgehensweise kritisch. Die Rahmenbedingungen sind noch gar nicht geklärt.

          2 Min.

          Das hessische Kultusministerium hat mit einem Brief an Schulen und Eltern für Aufmerksamkeit gesorgt: Darin wird Schülern eine Impfung schon vor den Sommerferien in Aussicht gestellt. In dem Schreiben heißt es, man wolle „Schülerinnen und Schülern vom 12. Lebensjahr an ein Angebot für die Erst-Impfung im Zeitraum vom 28. Juni bis zum Beginn der Sommerferien am 19. Juli machen“ – vorbehaltlich der Zulassung des Impfstoffs für diese Altersgruppe.

          Monika Ganster
          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          Die Länder hatten sich in der Gesundheitsministerkonferenz zwar schon auf das Ziel verständigt, allen zwölf bis 18 Jahre alten Jugendlichen bis zum Ende der Sommerferien ein Impfangebot machen zu wollen, aber Hessen drängelt nun noch etwas mehr. Das ist insofern überraschend, da der dafür in Frage kommende Impfstoff von BioNTech/Pfizer in Deutschland bislang nur an mindestens 16 Jahre alte Personen abgegeben werden darf. Eine Genehmigung für Jüngere steht noch aus. Ebenso fehlt eine entsprechende Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) für diese Altersgruppe.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Post-Ost-Generation : Baby, für dich bin ich Russland!

          Unter jungen Russlanddeutschen brodelt es. Ihre Eltern und Großeltern wollten meistens schweigen. Die Kinder aber machen ihre Geschichte sichtbar – auch, wenn das Wunden aufreißt.
          Liebling, tank schon mal den Wagen: So klischeehaft wie auf dem Bild muss es nicht sein, Stromtanken geht auch mit Stöckelschuhen.

          Die richtige Ladestation : Das E-Auto bequem vor der Haustür laden

          Ein Auto, das mit Strom fährt, ist vor allem dann attraktiv, wenn man es auf dem eigenen Grundstück auftanken kann. Seitdem der Staat die Ladestationen dafür fördert, kommen Energieversorger und Hersteller kaum hinterher.