https://www.faz.net/-gzg-aaphf

Impfung ab 60 Jahre : Astra-Zeneca umständehalber abzugeben

Astra-Zeneca ist unter den Impfwilligen sehr unbeliebt. Bild: Reuters

Wer in Hessen über 60 Jahre alt ist, kann sich ab sofort zur Impfung anmelden - sofern er bereit ist, sich mit Astra-Zeneca impfen zu lassen. Ein Viertel der Termine mit dem Vakzin wird momentan nicht wahrgenommen. In Frankfurt werden Nachrückerplätze jetzt verlost.

          3 Min.

          Die Impfzentren, bisher Sehnsuchtsort vieler Menschen, erfahren erstmals Zurückweisung. Während Impfungen mit Biontech weitgehend problemlos über die Bühne gehen, entfallen etwa ein Viertel aller Termine mit Vaxzevria, dem Impfstoff von Astra-Zeneca, berichtet ein Sprecher des Innenministeriums.

          Monika Ganster
          (mg), Rhein-Main-Zeitung

          Darauf reagiert das Land Hessen nun, indem Impfanmeldungen schon für Über Sechzigjährige möglich sind, sofern sie sich ausdrücklich bereit erklären, sich mit Vaxzevria, dem Impfstoff von Astra-Zeneca, impfen zu lassen. Das bedeutet jedoch nicht, dass sich alle Angehörige der dritten Priorisierungsgruppe für eine Impfung gegen das Coronavirus anmelden können, heißt es aus dem Innenministerium, sondern betrifft nur Personen über 60.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          An der Goldküste des Zürichsees entwickeln sich die Dinge gern etwas weniger dynamisch.

          Helvetische Stille : Wer rüttelt endlich die Schweiz wach?

          Kann Wohlstand eine Bürde sein? Die Hoffnung vieler linker Schweizer Ex-Aktivisten wurde durch ein Millionen-Erbe zunichtegemacht. Wahrscheinlich ist deshalb kein Funken Aufruhr in Sicht. Nur Veränderung von außen kann helfen.
          Dennis Aogo

          Dennis Aogo : Die große Verunsicherung nach dem Sturm

          Dennis Aogo steht im Mittelpunkt einer turbulenten Fußballwoche. Was darf man als Profi oder Experte sagen? Welche Formulierungen sind korrekt, welche idiotisch? Und wie geht es weiter?