https://www.faz.net/-gzg-acnh4

Parteitag in Gießen : Helge Braun soll Hessen-CDU zum Sieg führen

  • -Aktualisiert am

Daumen hoch: Helge Braun bei seinem Heimspiel in Gießen Bild: Maximilian von Lachner

Kanzleramtsminister Helge Braun ist auf dem CDU-Parteitag in Gießen als hessischer Spitzenkandidat für die Bundestagswahl nominiert worden. Dabei hat er 98 Prozent der Stimmen erhalten.

          1 Min.

          Kanzleramtsminister Helge Braun führt die hessische CDU abermals in den Bundestagswahlkampf. Der 48 Jahre alte Gießener erhielt während des Parteitags der Christdemokraten am Samstag in der Gießener Kongresshalle 98 von 100 möglichen Stimmen (98 Prozent).

          2017 hatte Braun 93,5 Prozent der abgegebenen Stimmen erhalten. Auf den Listenplätzen zwei bis fünf folgen die Odenwälder Bundestagsabgeordnete und Haushaltspolitikerin Patricia Lips (95 Stimmen), der Staatssekretär im Bundesbildungsministerium Michael Meister (Bergstraße, 95 Stimmen), der Vorsitzende der hessischen Landesgruppe, Michael Brand (Fulda, 99 Stimmen) und die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Katja Leikert (Main-Kinzig-Kreis, 83 Stimmmen).

          Hessens Ministerpräsident, CDU-Landesvorsitzender und stellvertretender Bundesvorsitzender Volker Bouffier zeigte sich in seiner Rede kämpferisch und erhielt dafür langen Applaus der Delegierten „Wir werden uns nicht mit 28 oder 29 Prozent zufrieden geben“, stellte Bouffier klar und sagte: „„Wir freuen uns auf diesen Wahlkampf und wir werden ihn gewinnen.“ Den Skandal um rechtsradikale Chats bei der hessischen Polizei, der Parteifreund und Hessens Innenminister Peter Beuth unter Druck setzt, erwähnte Bouffier mit keinem Wort. Bouffier und Braun fuhren nach dem Parteitag direkt nach Berlin, wo sie am Wahlprogramm der Union mitarbeiten, das am 21. Juni vorgestellt werden soll.

          Weitere Themen

          Eis als Eisbrecher

          Milch und mehr vom Bio-Schaf : Eis als Eisbrecher

          Die Schafe auf dem Kapellenhof sollten anfänglich vor allem Dünger produzieren. Inzwischen sind sie ein wichtiges Standbein des Wetterauer Hofguts, das auch die gehobene Gastronomie beliefert.

          Topmeldungen

          Ein Airbus der Lufthansa landet im November 2020 auf dem Berliner Flughafen Tegel.

          Klimaschutz : Rettet die Inlandsflüge

          Ein Verbot von Inlandsflügen, wie es zuletzt in Frankreich beschlossen wurde, ist der falsche Weg zum Klimaschutz. Es gibt andere, bessere Möglichkeiten.
          Wichtiger Wert: Wie viele Covid-Kranke auf  Intensivstationen liegen.

          Kennwerte der Corona-Pandemie : Neue Zahl, neues Glück?

          Die Zahl der Neuinfektionen bestimmte in den vergangenen Monaten den Alltag. Damit soll nun Schluss sein. Doch die neuen Pläne der Regierung gehen Wissenschaftlern nicht weit genug – denn Entscheidendes wurde in Deutschland versäumt.
          Am 18. Juni in Teheran: Ebrahim Raissi winkt den Medien zu, nachdem er seine Stimme in einem Wahllokal abgegeben hat. Die Wahl gewann er.

          Irans neuer Präsident : Schlächter und Schneeflocke

          Nächste Woche tritt Ebrahim Raissi sein Amt als iranischer Präsident an. Mit ihm zerbricht der Mythos vom reformfähigen Regime. Weiß der Westen, mit wem er es zu tun bekommt? Ein Gastbeitrag.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.