https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/region-und-hessen/buerger-in-giessen-haben-zu-viele-politische-rechte-17744005.html

Stadt muss Satzung ändern : Zu viele politische Rechte für Bürger

  • Aktualisiert am

Transparenz: Die Stadt Gießen muss ihre Satzung zu Bürgerbeteiligung überarbeiten - sie gewährt Bürgern laut VGH zu viele Rechte Bild: Wolfgang Eilmes

Die Stimme der Bürger hat im politischen Diskurs ein starkes Gewicht hat und findet Gehör: Das will die Stadt Gießen mit einer Satzung sicher stellen. Dem RP und Verwaltungsrichtern gehen die Regeln zu weit.

          1 Min.

          Die Stadt Gießen muss ihre Satzung zur politischen Bürgerbeteiligung überarbeiten. Das hat der Verwaltungsgerichtshof entschieden, wie die Stadt selbst mitteilt. Das Regierungspräsidium Mittelhessen hatte das Regelwerk 2015 als zu weitgehend bemängelt und in einem Verfahren gegen die Stadt vor dem örtlichen Verwaltungsgericht Recht bekommen. Die Stadt ging in Berufung und hat wieder den Kürzeren gezogen. Denn: Teile der Satzung überschritten den verfassungsrechtlichen Rahmen. Die Satzung gewähre Bürgern Rechte, die über die in der Hessischen Gemeindeordnung eingeräumten Beteiligungsrechte hinausgingen, heißt es. Zudem schränke das Regelwerk die Stadtverordnetenversammlung und den Magistrat ein.

          Die Gießener Satzung ist die erste und einzige ihrer Art in ganz Hessen. Der neue Oberbürgermeister Frank-Tilo Becher zeigte sich über den VGH-Beschluss enttäuscht: „Mit der Gießener Satzung und ihren neuen Regeln sollten den Bürgerinnen und Bürgern durch verbindliche Verfahren Garantien gegeben werden, dass ihre Stimme im politischen Diskurs ein starkes Gewicht hat und Gehör findet. Die Satzung steht dafür, dass in Gießen Bürgerbeteiligung mehr ist als eine folgenlose Passage in Sonntagsreden", wird der SPD-Politiker zitiert. Er hatte sich im Wahlkampf unter anderem für eine starke Bürgerbeteiligung eingesetzt. Bis zu seiner Wahl im Oktober gehörte er dem Landtag an. Am 10. Dezember trat er sein neues Amt an und folgte Dietlind Grabe-Bolz (SPD).

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Dieses Bild wird bleiben: SGE-Trainer Glasner und Kapitän Sebastian Rhode können es noch nicht ganz fassen, aber gleich „überreichen“ sie den Europapokal an Peter Feldmann

          Frankfurter Oberbürgermeister : Die Stadt kann ihn mal

          Frankfurts Oberbürgermeister Feldmann hat nicht nur den Europapokal der Eintracht abgeschleppt. Er hat vielmehr der ganzen Stadt zu verstehen gegeben, dass er sich um sie und deren Bürger nicht weiter schert. Die Abwahl muss jetzt kommen.

          Liverpool-Trainer Jürgen Klopp : „Ich weiß, dass ich kein Genie bin“

          Zu Besuch in Liverpool bei dem Mann, der die Fußballwelt verändert: Ein Gespräch mit Jürgen Klopp vor dem Finale der Champions League über die Bedeutung seiner Spielidee und warum sein Bestes allein nicht gut genug ist.
          Frankfurt Jobs
          Jobs in Frankfurt finden
          Immobilienmarkt
          Immobilien kaufen, mieten und anbieten
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis