https://www.faz.net/-gzg-9wyn7

Versuchte Tötung : Radler in Unterführung beschossen

  • Aktualisiert am

Ziel: Radler leben bisweilen gefährlich, so wie einer, der gerade nahe Bruchköbel in einer Unterführung beschossen worden ist (Symbolfoto) Bild: dpa

Großes Glück hat ein Radfahrer bei einem Anschlag im Main-Kinzig-Kreis gehabt. Jemand hat auf den Mann laut Polizei geschossen. Er wurde zwar nicht verletzt, aber seine Kleidung beschädigt.

          1 Min.

          In Bruchköbel ist am Donnerstagmorgen auf einen Radfahrer geschossen worden. Der 50 Jahre alte sei unverletzt geblieben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Seine Kleidung wurde durch die Schüsse in einer Unterführung unter einer Landstraße im Stadtteil Niederissigheim im Main-Kinzig-Kreis jedoch beschädigt.

          Die Behörden ermitteln wegen versuchter Tötung und suchen nach Zeugen. Um welche Art von Munition es sich handelte, blieb zunächst offen.

          Nach den ersten Ermittlungen könnte der Täter aus dem privaten Umfeld des Mannes stammen, es könnte sich um eine Reaktion auf einen Streit gehandelt haben, hieß es.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Amerika: Menschen gehen an der New Yorker Börse vorbei, nachdem die Aktienkurse gefallen sind.

          Entwicklung der Inflation : Wenn sich Fakten ändern

          „Wenn sich die Fakten ändern, ändere ich meine Meinung“, sagte einst John Maynard Keynes. Doch wieder einmal sind gerade seine Jünger mit den Lehren des Meisters überfordert.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.