https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/region-und-hessen/blockchain-technik-gegen-weinfaelscher-im-rheingau-17850022.html

Weinversteigerung im Rheingau : Blockchain-Technik gegen Weinfälscher

  • -Aktualisiert am

Raritäten: Der Geschäftsführer der Hessischen Staatsweingüter, Dieter Greiner, holt Weine für die Versteigerung aus der Schatzkammer. Bild: Hessische Staatsweingüter

Die traditionsreiche Weinversteigerung im Rheingau findet abermals nur online statt. Mittels Blockchain-Technik sollen mögliche Weinfälscher keine Chance haben. Ein Highlight der Veranstaltung ist ein 1915er Beerenauslese.

          2 Min.

          Zum zweiten Mal in Folge findet die Rheingauer Weinversteigerung wegen der Pandemie ausschließlich im Internet und nicht im Dormitorium von Kloster Eberbach statt. Damit wird die Tradition der „nassen“ Versteigerung, bei der die mehr als 400 Gäste viele der Auktionsweine unmittelbar vor dem Zuschlag verkosten können, abermals unterbrochen. Für 2023 hofft der Verband der Prädikatsweingüter (VDP) dann wieder auf eine Hybrid-Auktion, die sowohl im Kloster als auch weltweit vor dem Computer Zuschauer und Mitbieter hat.

          Oliver Bock
          Korrespondent der Rhein-Main-Zeitung für den Rheingau-Taunus-Kreis und für Wiesbaden.

          Erstmals werden alle Flaschen der insgesamt 48 Versteigerungspartien unter Einsatz der Blockchain-Technologie abgesichert. Dazu wird jede der fast 3000 Versteigerungsflaschen mit einem sogenannten NFC-Chip versiegelt. Dieser Near-Field-Communication-Chip soll die Authentizität des guten Tropfens garantieren und vor Weinfälschungen schützen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Fuschia Anne Ravena bei der Krönung zur Miss International Queen 2022 – einem Transgender-Schönheitswettbewerb

          Geschlechtsangleichung : Das Schweigen über den Sexus

          Geschlechtsangleichungen haben gravierende körperliche Folgen. Darüber muss aufgeklärt werden. Doch das Familienministerium will eine offene Debatte über Risiken verhindern.
          Reihenhäuser in Nordrhein-Westfalen

          Briefe vom Finanzamt : Was Sie zur neuen Grundsteuer jetzt wissen müssen

          Los geht es mit der neuen Besteuerung erst im Jahr 2025. Aber die Finanzämter und Gemeinden nehmen sich viel mehr Zeit, als sie den Steuerpflichtigen geben. Hier kommen Antworten auf die wichtigsten Fragen zur neuen Grundsteuer.