https://www.faz.net/-gzg-a1izb

Bei Worms : Mann stirbt bei Badeunfall im Rhein

  • Aktualisiert am

Warnt immer wieder vor dem Schwimmen an nicht ausgewiesenen Stellen: die DLRG (Symbolbild) Bild: dpa

Ein 23 Jahre alter Mann ist beim Schwimmen im Rhein bei Worms ums Leben gekommen. Auch die Insassen eines Sportboots, die ihn aus dem Wasser zogen, konnten den Mann nicht retten.

          1 Min.

          Das Schwimmen im Rhein bei Worms hat ein 23 Jahre alter Mann mit seinem Leben bezahlt. Der junge Mann erlag nach Angaben der Polizei am frühen Sonntagmorgen seinen Verletzungen. Der Mann war am Samstag bei Worms-Rheindürkheim in dem Strom in Bedrängnis geraten. Zeugen hatten beobachtet, wie er mit den Armen wedelte und dann nach unten sank. Die Insassen eines zufällig vorbeifahrenden Sportboots konnten den Mann nach einigen Minuten aus dem Wasser ziehen.

          Trotz der schnellen Hilfe konnte der 23 Jahre alte Mann nur leblos an Land gebracht werden. Seine Wiederbelebung gelang nicht, Rettungskräfte brachten ihn in kritischem Zustand in ein Krankenhaus. Dort starb der 23 Jahre alte Mann am Sonntagmorgen. Polizei und DLRG warnen immer wieder ausdrücklich vor dem Schwimmen im Rhein an nicht freigegebenen Stellen. Strömung und Wassertemperatur würden oft unterschätzt, wodurch es immer wieder zu lebensgefährlichen Situationen komme.

          Weitere Themen

          Sonderpreis für Sechzehnjährigen

          Hessischer Gründerpreis : Sonderpreis für Sechzehnjährigen

          Trotz Corona-Krise haben sich in diesem Jahr mehr Start-ups als sonst für den Hessischen Gründerpreis beworben. Dreizehn von ihnen sind ausgezeichnet worden – und der jüngste Gewinner ist gerade einmal 16 Jahre alt.

          Topmeldungen

          Franziska Giffey: Möchte die Berliner mit dem Thema Innere Sicherheit überzeugen.

          Parteitag der Berliner SPD : Giffey will es wissen

          Auf dem ersten hybriden Parteitag der Berliner SPD wirbt die Bundesfamilienministerin für ihre Führungsrolle in der Hauptstadt. Zu ihrer Doktorarbeit sagt sie nichts. Nun kommt es darauf an, wie stark ihre Partei sie machen will.
          Ein AfD-Mitglied beim Landesparteitag der AfD Rheinland-Pfalz am vergangenen Wochenende

          Vor dem Parteitag : Die AfD trifft sich im Wunderland

          Rund 600 Delegierte wollen auf dem Gelände des einstigen Kernkraftwerks in Kalkar über ein Rentenkonzept debattieren – unter strikter Einhaltung der Maskenpflicht, sonst droht ein Abbruch.
          Torreiche Partie: Wolfsburg besiegt Bremen.

          5:3-Sieg gegen Bremen : Wolfsburg gewinnt packendes Nordduell

          Das Spiel zwischen Wolfsburg und Bremen entwickelt sich schnell zu einer turbulenten Partie. Beide Mannschaften liefern sich einen sehenswerten Schlagabtausch. Am Ende freuen sich die Wölfe über einen verdienten Jubiläumserfolg.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.