https://www.faz.net/-gzg-97rrq

A5 in Südhessen : Bau von Teststrecke für Laster mit Stromabnehmern beginnt

  • Aktualisiert am

Ausbau: Noch beherrschen Diesel-Lastzüge die A5 in Südhessen, auf der eine Teststrecke für E-Laster eingerichtet wird Bild: dpa

Von Januar 2019 sollen auf dem sogenannten eHighway zwischen Frankfurt und Darmstadt die ersten Spezial-Lastwagen mit Strom aus Oberleitungen testweise fahren. Nun beginnt der Bau.

          Die erste deutsche Teststrecke für Lastwagen mit Stromabnehmern entsteht bis Ende 2018 auf der stark befahrenen Autobahn 5 zwischen Frankfurt und Darmstadt. Am Montagabend sollte zunächst damit begonnen werden, auf der vierspurigen Autobahn plus Standstreifen eine Baustelle einzurichten, wie eine Sprecherin der Verkehrsbehörde Hessen Mobil ankündigte.

          Stromer: Ein Prototyp der neuen Oberleitungs-Lastwagen, die bald auf der A5 zwischen Frankfurt und Darmstadt fahren sollen

          Der sogenannte eHighway soll bis Herbst 2018 fertig sein. Von Januar 2019 sollen dann die ersten Spezial-Lastwagen mit Strom aus Oberleitungen testweise fahren. Die Strecke ist in jede Richtung fünf Kilometer lang. Das Bundesumweltministerium übernimmt die Kosten von knapp 15 Millionen Euro für das Projekt.

          Weitere Themen

          Wenn Bienen zu Koffeinjunkies werden

          Blumen statt Kaffee : Wenn Bienen zu Koffeinjunkies werden

          Was den Menschen ihr Kaffee ist so mancher Biene ihre Blume. Denn die fleißigen Insekten lassen sich von koffeinhaltigen Pflanzen locken. Nur eine Art lässt sich davon wenig beeindrucken.

          Aufstieg nicht ausgeschlossen

          Frankfurts SPD-Chef Mike Josef : Aufstieg nicht ausgeschlossen

          2002 wählte er aufgrund seiner christlichen Prägung noch CSU-Kanzlerkandidat Stoiber. Heute ist Mike Josef Frankfurter Planungsdezernent und Hoffnungsträger der Sozialdemokratie. Welche Türen stehen ihm zukünftig noch offen?

          Topmeldungen

          Der britische Premierminister Boris Johnson

          Brief an Tusk : Johnson will Brexit-Deal neu verhandeln

          Bisher wollte der britische Premier sein Land auch ohne Deal aus der EU führen. Nun schreibt er an EU-Ratspräsident Tusk, ein Austrittsabkommen habe „oberste Priorität“. Zugleich fordert er, die Backstop-Regelung zu streichen – und schlägt Alternativen vor.
          „Fridays for Future“-Demonstration vom vergangenen Freitag in Berlin

          „Fridays for Future“ : Glaube an die eigene Macht

          Eine Studie zeigt, wie die Demonstranten der „Fridays for Future“-Proteste ticken. Was ihre Motive sind, welchen sozialen Hintergrund sie haben – und für welche Parteien sie stimmen würden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.