https://www.faz.net/-gzg-9gqx2

Vier Verletzte, Wagen Schrott : Auto mit Kleinkind überschlägt sich mehrfach

  • Aktualisiert am

Einsatz: Polizisten waren ebenso wie Sanitäter auf der Straßen zwischen Rinderbügen nach Büdingen nach dem spektakulären Unfall gefragt Bild: dpa

Nahe Büdingen hat sich ein Auto mehrfach überschlagen. Drinnen saß auch ein Klenkind. Die vier Verletzten kamen in Krankenhäuser. Der Wagen ist schrottreif.

          1 Min.

          Ein mit vier Menschen besetztes Auto hat sich in Mittelhessen auf einer Landstraße mehrfach überschlagen. In dem Auto saß auch ein Kleinkind, wie die Polizei am Montag mitteilte. Es wurde - ebenso wie der 28 Jahre alte Fahrer und zwei Mitfahrer - bei dem Unfall am Sonntag aber nur leicht verletzt.

          Das Auto war von Rinderbügen nach Büdingen unterwegs, als es am Ende einer Kurve auf die Gegenfahrbahn geriet. Der Fahrer habe dann vermutlich zu stark gegengelenkt, berichtete die Polizei. Er verlor die Kontrolle über den Wagen, der sich daraufhin mehrfach überschlug.

          Die vier Verletzten kamen zu einer kurzen Untersuchung in Krankenhäuser. Der Wagen ist schrottreif.

          Weitere Themen

          Baumbestattungen auch in Frankfurt ein Trend Video-Seite öffnen

          Trauerwald : Baumbestattungen auch in Frankfurt ein Trend

          Auf dem Bestattungswald im Frankfurter Stadtteil Oberrad lassen sich immer mehr Menschen unter Bäumen beisetzen. Warum entscheiden sie sich für die Baumbestattung, und wie funktioniert der Trauerwald?

          Topmeldungen

          Kein Lockdown: In Delmenhorst bleiben trotz einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 200 die Geschäfte und Restaurants geöffnet.

          Neue Corona-Grenzwerte? : Bayern prescht vor, Hessen und Niedersachsen warten

          Während Bayern einen neuen Corona-Grenzwert einführt, geben sich andere Bundesländer reserviert. Von einem Lockdown wie in Berchtesgaden wollen die Verantwortlichen in den Hotspots Delmenhorst, Frankfurt und Offenbach vorerst nichts wissen.
          Das Kulturerbe mit Öl bespritzt: Friederike Seyfried, die Direktorin des Ägyptischen Museums, vor einer beschädigten Stele aus dem nordsyrischen Fundort Tell Halaf.

          Anschlag auf Berliner Museen : Die Entweihung des Kulturerbes

          Am Tag der deutschen Einheit wurden vier Sammlungen auf der Berliner Museumsinsel Opfer eines hinterhältigen Anschlags. Mangelnde Sicherheitsvorkehrungen während der Öffnungszeiten machten es dem Täter leicht, sein Zerstörungswerk zu verrichten.
          Der Pianist Igor Levit engagiert sich auch politisch: hier am 9. November 2018 auf der 43. Bundesdelegiertenkonferenz von Bündnis 90/Die Grünen in Leipzig.

          SZ und Igor Levit : Der Druck der Masse

          Erst veröffentlicht die „Süddeutsche Zeitung“ eine Polemik gegen den Pianisten Igor Levit, dann entschuldigt sie sich dafür. Was geht da eigentlich vor?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.