https://www.faz.net/-gzg-16761

Aus Irland eingeflogen : Erstmals Geparden im Opel-Zoo

  • Aktualisiert am

Zwei weibliche Geparden sind im Opel-Zoo eingezogen - ein Männchen soll folgen Bild: dpa

Das Flugverbot wegen der Aschewolke hat ihre Ankunft um eine Woche verzögert. Aber nun ziehen sie im Opel-Zoo ein: zwei Geparden aus einem Tierpark in Irland, die ersten Raubkatzen dieser Art in dem Kronberger Großgehege.

          1 Min.

          In den Kronberger Opel-Zoo sind erstmals Geparden eingezogen. Es handele sich um zwei Weibchen aus einem Zoo in Irland, sagte die Sprecherin des Zoos am Mittwoch. Die Tiere kamen am Dienstag an und damit eine Woche später als geplant. Wegen des Flug-Stopps war ihre Reise verschoben worden.

          Langfristig ist geplant, auch einen Kater nach Kronberg zu holen. Der Gepard ist das schnellste Landtier der Welt. Er kann bis zu 120 Stundenkilometer schnell laufen. In europäischen Zoos sind die hauptsächlich in Afrika verbreiteten Großkatzen selten. Ihr Körper mit den langen, dünnen Beinen gleicht dem eines Windhundes.

          Weitere Themen

          Wie das Essen für Astronauten entsteht Video-Seite öffnen

          Space Food : Wie das Essen für Astronauten entsteht

          Wenn der deutsche Astronaut Matthias Maurer Ende 2021 zur Internationalen Raumstation ISS aufbricht, ist seine Verpflegung schon dort. Zubereitet wird das Weltraumessen von einem Team des Luftfahrt-Caterers LSG. Und das ist eine besondere Herausforderung.

          Topmeldungen

          EU-Kommissarin Stella Kyriakides am Mittwoch in Brüssel

          Produktionsprobleme : Impfstreit zwischen der EU und Astra-Zeneca eskaliert

          Hat das britische Unternehmen der EU feste Lieferzusagen gemacht? Der Chef streitet dies ab. Am Mittwochabend soll es nun ein Krisengespräch geben. Zuvor appelliert Kommissarin Kyriakides an das Unternehmen: „Wir verlieren jeden Tag Menschen.“
          Corona-Impfung: Viele Deutsche haben Zweifel, dass die Krise dadurch schnell überwunden wird.

          Allensbach-Umfrage : Viele Deutsche zweifeln an der Impfstrategie

          Die Impfbereitschaft in der Bevölkerung ist gewachsen, aber das Vertrauen in die schnelle Verteilung des Impfstoffs ist gering. Und der Rückhalt für den politischen Kurs in der Pandemie schwindet.
          Charlotte Knobloch, Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München, sieht am Mittwoch im Bundestag zu, wie Rabbiner Shaul Nekrich die historische Sulzbacher Torarolle von 1792 fertigstellt, die 2013 wiederentdeckt und gerade restauriert wurde.

          Holocaust-Gedenktag : Die fehlenden Worte

          In einer Gedenkstunde schildert Charlotte Knobloch das Leid im Nationalsozialismus. Der AfD macht sie eine klare Ansage. Nicht alle aus der Partei applaudieren nach ihrer Rede.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.