https://www.faz.net/-gzg-adg1m

Ehemalige Odenwaldschule : Wohnpark im früheren „Nest von Pädophilen“

  • -Aktualisiert am

Viele der Überlebenden des sexuellen Missbrauchs konnten später im Leben nicht mehr richtig Fuß fassen. Bild: Axel Häsler

Die Odenwaldschule hat als Vorzeige-Reforminternat gegolten, tatsächlich war sie die Hölle auf Erden. Hunderte Jugendliche wurden von Lehrern sexuell missbraucht. Die Schule ist geschlossen, aus ihr wird ein Wohnpark.

          5 Min.

          Eine Odenwaldidylle wie aus dem Bilderbuch. Eine aber, in der unzähliges Leid geschah. Die unter Denkmalschutz stehenden Häuser der Odenwaldschule, malerisch zusammengedrängt in Ober-Hambach, einem Stadtteil von Heppenheim, waren Tatorte, in denen Unfassbares geschah. Die Schule ist Geschichte. Der Trägerverein hatte 2015 Insolvenz angemeldet, doch das Verfahren ist auch sechs Jahre danach noch nicht abgeschlossen. Derweil werden die Häuser, nun im Besitz eines Mannheimer Investors, im Wohnpark Ober-Hambach, wie das Areal jetzt heißt, an gut betuchte Interessenten vermietet oder verkauft.

          2010 wurde, kurz vor dem 100. Geburtstag der vom Reformpädagogen Paul Geheeb gegründeten Schule, der Missbrauch an Hunderten Schülerinnen und vor allem Schülern von den Siebziger- bis in die Neunzigerjahre bekannt. Fünf Jahre später meldete die einstige Eliteschule Insolvenz an.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Lächel doch mal! – Menschen, die am Asperger-Syndrom leiden, hören diesen Satz mitunter häufiger von ihren Mitmenschen.

          Asperger-Syndrom : Mein Sohn, das Syndrom und ich

          Asperger-Autisten haben es oft nicht leicht, sich in unserer Welt zurechtzufinden. Wie erkennt man das Syndrom – bei seinen Kindern oder auch bei sich selbst? Ein Vater berichtet.