https://www.faz.net/-gzg-9vhah

Fahrer unter Drogen : Auf der Flucht einen Polizeiwagen gerammt

Hessische Polizisten kontrollieren einen Autofahrer. Bild: dpa

Weil er Drogen im Auto liegen und auch konsumiert hat, will er vor der Polizei fliehen. Die Flucht endet aber mit einem Unfall und einer verletzten Beifahrerin

          1 Min.

          Nach einer Verfolgungsjagd hat die Polizei einen 19 Jahre alten Autofahrer gestoppt, der nicht nur Drogen im Wagen liegen, sondern auch konsumiert hatte. Bei dem abrupten Ende der Fahrt wurde eine 23 Jahre alte Frau verletzt, die auf dem Beifahrersitz saß.

          Bernhard Biener

          Korrespondent der Rhein-Main-Zeitung für den Hochtaunuskreis.

          Das Auto fiel den Beamten in der Nacht zum Donnerstag auf. Als sie ihn auf der Ober-Erlenbacher Straße im Friedrichsdorfer Stadtteil Burgholzhausen stoppen wollten, gab der Mann Gas. Die Flucht führte nach Wehrheim. Vor dem Kreisel an der Usinger Straße berührte das Auto eine Verkehrsinsel und ein Reifen verlor Luft.

          Als sich ein Streifenwagen bei der Ausfahrt aus dem Kreisel vor den Flüchtenden setzte, rammte dieser die Seite des Polizeifahrzeugs. Der Fahrer, der keinen Führerschein hat, wurde festgenommen.

          Weitere Themen

          Messe wegen Coronavirus verschoben

          Light and Building : Messe wegen Coronavirus verschoben

          Das Coronavirus hat bereits wirtschaftliche Folgen für Deutschland: Frankfurt hat nun eine der wichtigsten und größten Messen abgesagt – die „Light and Building“.

          Topmeldungen

          Coronakrise : Kein „Tschernobyl-Moment“

          Chinas Führung kämpft gegen unliebsame Informationen über das Coronavirus. Jetzt hat Staatschef Xi gesprochen. Das zeigt, dass die Lage ernst ist. Problem: Wenn Xi im Spiel ist, muss alles besser werden – zumindest offiziell.
          Offenbar gehört der Mensch doch nicht sich selbst, jedenfalls nicht im Sinne eines frei verfügbaren Eigentumsverhältnisses zum eigenen Körper.

          Organspende-Entscheidung : Wem der Mensch gehört

          Das Parlament hat die Organspende unlängst im Sinne der erweiterten Zustimmungslösung geregelt. Aber was wurde damit eigentlich genau entschieden? Ein Gastbeitrag.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.