https://www.faz.net/-gzg-95gg0

Hattersheim in Hessen : Asylbewerber in Flüchtlingsunterkunft getötet

  • Aktualisiert am

Die ehemalige Tierversuchsanstalt ist heute eine Asylbewerberunterkunft. Bild: Foto: Main-Taunus-Kreis

Ein 39 Jahre alter Bewohner einer Asylbewerberunterkunft im hessischen Hattersheim ist bei einer Auseinandersetzung ums Leben gekommen. Die Polizei geht von einem Gewaltverbrechen aus – und hat auch schon einen Verdächtigen.

          1 Min.

          Bei einer Auseinandersetzung in einer Asylbewerberunterkunft in Hattersheim (Main-Taunus-Kreis) ist ein 39 Jahre alter Mann ums Leben gekommen. Man gehe nach derzeitigem Stand der Ermittlungen von einem Gewaltdelikt aus, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag in Wiesbaden. Alarmiert worden seien die Beamten gegen 17.30 Uhr.

          Nach Angaben der Polizei wurde am Tatort eine leblose Person auf dem Boden liegend gefunden. Der aus Afghanistan stammende Mann sei trotz notfallmedizinischer Behandlung seinen schweren, durch mehrere Messerstiche verursachten Verletzungen erlegen.

          Am Abend nahmen die Beamten dann ein Tatverdächtiger im Bereich der Unterkunft festgenommen worden. Dabei handelt es sich den Angaben zufolge um einen 26 Jahre alten Bewohner des Asylbewerberheimes aus Syrien. Er soll voraussichtlich am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt werden.Zwischenzeitlich hatte die Polizei mit einem Großaufgebot inklusive Hubschrauber nach dem Täter gesucht.

          Topmeldungen

          Der belgische Premierminister Alexander De Croo informiert die Bürger nach den Beratungen über verschärfte Corona-Maßnahmen am Freitagabend.

          Corona-Spitzenreiter : Belgien scheut den Lockdown

          Belgien hat die höchste Infektionsrate in Europa. Die Maßnahmen werden verschärft, aber einen Lockdown wird es vorerst nicht geben. Aus Sicht von Fachleuten ist das viel zu wenig.
          Der republikanische Senator Lindsey Graham spricht am 17. Oktober auf einer Wahlkampfkundgebung

          Senatswahl in Amerika : Die Angst der Republikaner

          Können die Demokraten Weißes Haus, Repräsentantenhaus und Senat in ihre Hand bringen? Die Republikaner fürchten den Verlust ihrer Mehrheit, weil sogar einst sichere Sitze in Gefahr sind.
          Kathleen Krüger (rechts, mit Joshua Kimmich) gewann als Teammanagerin beim FC Bayern die Champions League.

          Frauen im deutschen Fußball : Wo bleibt Fritzi Keller?

          Über Jahrzehnte verbot und verhinderte der Deutsche Fußballmänner-Bund aktiv die Entwicklung der Frauen. Ihre aktuelle Rolle ist immer noch geprägt von weitgehender Abwesenheit. Es gibt eine einsame Ausnahme – und noch zu wenige positive Entwicklungen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.