https://www.faz.net/-gzg-9uxlp

Überfall in Hattersheim : Apotheken-Räuber mit erbeutetem Geld flüchtig

  • Aktualisiert am

Bisweilen Ziel von Räubern: Apotheke (Symbolbild) Bild: dpa

In Hattersheim nahe Frankfurt haben zwei Männer eine Apotheke überfallen und Geld erbeutet. Sie sind bisher flüchtig, trotz eines Großeinsatzes der Polizei.

          1 Min.

          Bange Minuten haben der Besitzer einer Apotheke in Hattersheim nahe Frankfurt und eine Angestellte am Montag durchstehen müssen: Zwei Männer kamen am späten Nachmittag in das Geschäft im Stadtteil Okriftel und bedrohten das Personal mit einem „schusswaffenähnlichen Gegenstand“ und forderten Bargeld, wie die Polizei meldet. Die Angestellte habe ihnen einen höheren dreistelligen Betrag gegeben, dann hätten die Männer die Apotheke verlassen.

          Auf welche Art und Weise ihnen die Flucht vom Tatort gelang, ist demnach offen. Von einem Fluchtfahrzeug etwa ist nicht die Rede. „Eine sofort eingeleitete Fahndung mit starken Kräften der Polizeidirektion Main-Taunus im Bereich Okriftel und den umliegenden Ortschaften verlief negativ“, meldet die Polizei in Hofheim weiter.

          Die Polizei sucht nun einen schlanken Mann, der 1,80 bis 1,85 Meter groß ist, akzentfrei Deutsch spricht und beim Überfall schwarze Kleidung trug, einschließlich schwarzer Handschuhe und einer Plastikmaske in dieser Farbe. Der zweite Täter soll ähnlich groß und ebenfalls schlank sein; auch er war demnach dunkel gekleidet, trug aber eine weiße Maske aus Plastik. Wie sein Komplize sprach er laut Zeugen akzentfrei Deutsch.

          Weitere Themen

          Der neue alte Goetheturm Video-Seite öffnen

          Er steht wieder : Der neue alte Goetheturm

          Nach einem Brandanschlag im Jahr 2017 wurde der Goetheturm in Frankfurt nun wieder errichtet. Der neue Turm soll diesmal robuster sein und somit auch Feuer standhalten können.

          Topmeldungen

          Cornelia Koppetsch im Oktober 2019 auf der Frankfurter Buchmesse

          Plagiate bei Soziologin : Disziplinarverfahren gegen Cornelia Koppetsch

          Sie habe „rücksichtslos“ gehandelt, die gute wissenschaftliche Praxis sei gravierend missachtet worden: Eine interne Untersuchungskommission der TU Darmstadt findet deutliche Worte zu den Plagiaten ihrer Soziologin Cornelia Koppetsch.
          Blick auf London: Ein Mann überquert die Waterloo Bridge

          Großbritannien : Corona-Krise kostet 730.000 Arbeitsplätze

          Die Pandemie hinterlässt auf dem britischen Arbeitsmarkt tiefe Spuren. Neun Millionen Menschen wurden in Zwangsurlaub geschickt. Im Oktober laufen die staatlichen Hilfsprogramme aus.
          Nachts auf dem Opernplatz: Außer Rechtsextremismus wird der Polizei von einzelnen Gruppen der Gesellschaft zunehmend auch Racial Profiling vorgeworfen.

          Polizei in Hessen : „Wir decken keine Straftäter“

          Rassismus-Vorwürfe, Drohschreiben NSU 2.0 und gewalttätige Mobs: Warum es die Polizei in Hessen derzeit nicht einfach hat. Ein Gastkommentar vom Landesvorsitzenden der Gewerkschaft der Polizei.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.