https://www.faz.net/-gzg-9zwxv

Pandemie in Hessen : 9962 bestätigte Coronavirus-Infektionen

  • Aktualisiert am

April 2020: Ein Blick in die Intensivstation der Asklepios Klinik in Langen Bild: Frank Röth

Die Zahl der Infektionen in Hessen nähert sich der 10.000-Marke. Trauriger Spitzenreiter bleibt Frankfurt. Drei Orte können sich hingegen über eine weiße Weste freuen.

          1 Min.

          Die Zahl der bestätigten Infektionen durch das Coronavirus hat sich in Hessen um 47 auf 9962 erhöht. 476 Todesfälle, die in Verbindung mit Covid-19 gebracht werden, wurden mittlerweile registriert, wie das hessische Sozialministerium am Freitag (Stand 14.00 Uhr) in Wiesbaden mitteilte. Das sind fünf Fälle mehr als am Vortag.

          Die meisten bestätigten Neuinfektionen wurden in den vergangen Tagen mit 62 Fällen in Frankfurt registriert. Auch die meisten Todesopfer der vergangenen Woche stammen mit 61 Personen aus Frankfurt.  Darmstadt, Vogelsbergkreis und der Lahn-Dill-Kreis haben hingegen jeweils null Infektionen.

          In der Statistik des Ministeriums werden nur Fälle erfasst, die von den Kommunen bis zu einem bestimmten Zeitpunkt in eine Datenbank eingegeben wurden. Die Angaben können nachträglich nach unten oder nach oben korrigiert werden, etwa wenn Fälle nachgemeldet werden.

          Eine Verschärfung der Corona-Auflagen im Land ist nach den aktuellen Zahlen weiterhin nicht zu erwarten. Die Städte und Kreise in Hessen sind weit von der Obergrenze von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen entfernt.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Er hat die besten Aussichten, CDU-Vorsitzender zu werden, aber ist er auch der prädestinierte Kanzlerkandidat? Armin Laschet, Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen.

          CDU-Vorsitz und K-Frage : Muss Laschet weichen?

          Während Merkel auf der Europawolke schwebt, kommt der Wettbewerb um den CDU-Vorsitz wieder in Fahrt. Die bisherigen Kandidaten sehen dabei alle drei nicht sonderlich gut aus.
          In der Münchner Fußgängerzone wollen zahlreiche Menschen einkaufen gehen.

          Konjunktur : Die Wirtschaft kommt wieder in Fahrt

          Über die Autobahnen rollen wieder mehr Lkw und in den Fußgängerzonen tummeln sich die Passanten. Echtzeitindikatoren zeigen deutlich mehr wirtschaftliche Aktivität in Deutschland. Doch von Normalität ist die Wirtschaft noch weit entfernt.
          Unser Autor: Andreas Ross

          F.A.Z.-Newsletter : Plötzlich April im amerikanischen Süden

          Amerika erlebt in der Corona-Bekämpfung nicht nur einen Rückschlag, sondern einen bösen Anfang. Das macht auch dem Bonner Virologen Hendrik Streeck Sorgen. Was sonst noch wichtig ist, lesen Sie im F.A.Z.-Newsletter für Deutschland.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.