https://www.faz.net/-gzg-a7fs4

Rheingau : Mehr Flächen für den Ökoweinbau

Kulturlandschaft: Weinernte am Fuß der Abtei St. Hildegard bei Rüdesheim Bild: Getty

Auf dem Branchentreffen der Weinregion Rheingau geht es um die Bewirtschaftung der Steillagen und um ein neues Weinangebot. Dabei steht vor allem der Trend zum ökologischen Weinbau im Fokus.

          3 Min.

          Die Rheingauer Weinbauwoche war eine außergewöhnliche, denn erstmals verfolgten die Winzer am Bildschirm im heimischen Weingut die Vorträge und Ansprachen. Zugeschaltet war auch Weinbauministerin Priska Hinz (Die Grünen), nach deren Überzeugung sich gerade in einer Pandemie zeigt, wie wichtig die regionale Lebensmittelproduktion ist. Der Riesling als spätreifende Rebsorte habe vom abermals außergewöhnlichen Klimajahr 2020 profitiert, hieß es während der 64. Ausgabe der Veranstaltung.

          Oliver Bock

          Korrespondent der Rhein-Main-Zeitung für den Rheingau-Taunus-Kreis und für Wiesbaden.

          Gegenüber dem langjährigen Durchschnitt hätten die Winzer eine rund 20 Prozent höhere Erntemenge eingebracht. Qualitativ und sensorisch überzeugten die Weine laut Hinz mit einer intensiven Aromaausprägung und einer frischen, fruchtigen und harmonischen Typizität. Das Klimajahr habe auch verdeutlicht, wie existentiell Weinbau und Landwirtschaft auf regelmäßige und ergiebige Niederschläge angewiesen seien. Notwendig seien daher Strategien für eine dauerhafte Sicherung des Weinbaus und der Landwirtschaft, vor allem für die Bewirtschaftung der „ökologisch und landeskulturell wertvollen, aber zugleich stark sonnenexponierten und trockenheitsanfälligen“ Steillagen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Christliche Nationalisten : Biden und die Armee Gottes

          Joe Biden macht den christlichen Anhängern Donald Trumps ein Angebot. Doch ein großer Teil von ihnen sind Nationalisten, die das Land für die weißen Christen zurückholen wollen. Biden sehen sie da nur als Feind.
          Der Tag, an dem die Kanzlerin ihren Verzicht auf den CDU-Vorsitz ankündigte: Merkel und Kramp-Karrenbauer am 4. November 2018

          Merkel und AKK : Die große Enttäuschung

          Die CDU nahm bewegt Abschied von Annegret Kramp-Karrenbauer. Nur die Kanzlerin richtete kein Wort des Dankes an sie. Was war da los?
          Rostock hat die geringste Corona-Inzidenz unter den Großstädten in der Bundesrepublik, nur 45 wöchentliche Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner.

          Lichtblick im Norden : Wie Rostock erfolgreich Corona bekämpft

          Rostock verzeichnet seit dem Frühjahr so wenige Corona-Fälle wie keine andere Großstadt in Deutschland. Bürgermeister Claus Madsen erklärt, wie er das mit seiner Verwaltung macht.