https://www.faz.net/-gzg-a8hsb

Pendler im Corona-Modus : 43 Prozent weniger Staus auf Hessens Autobahnen

  • Aktualisiert am

Insgesamt zählte der ADAC 2020 rund 32.750 Staus auf den Autobahnen im Land. Bild: dpa

Weniger Belastung in den Stoßzeiten: Auf Hessens Straßen lief der Verkehr wegen der Pandemie im vergangenen Jahr flüssiger. Am meisten Geduld mussten die Autofahrer auf einer Autobahn in den Norden aufbringen.

          1 Min.

          Die Corona-Pandemie hat 2020 für deutlich weniger Stau auf Autobahnen in Hessen gesorgt. Durch die geringere Spitzenbelastung in den Stoßzeiten habe es 2020 rund 43 Prozent weniger Staus gegeben als noch im Vorjahr, wie der ADAC Hessen-Thüringen am Donnerstag mitteilte. Insgesamt zählte der ADAC 2020 rund 32.750 Staus auf den Autobahnen im Land. 2019 waren es noch über 57.600 gewesen.

          Die Hessen verbrachten im vergangenen Jahr demnach rund 17.500 Stunden im Stau auf den Autobahnen – rund 21.300 Stunden weniger als 2019. Alle Staus dort zusammen ergaben eine Länge von rund 44.400 Kilometern. 2019 waren es noch mehr als 112.100 Kilometer gewesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Das WoHo will ein inklusiver Typ sein mit Angeboten für die Nachbarn.

          WoHo Berlin : Das turmhohe Dorf

          Das WoHo in Berlin soll Deutschlands höchstes Wohnhaus aus Holz werden. Doch interessant ist das Vorhaben aus einem ganz anderem Grund.
          Eine Erinnerung an unbeschwerte Zeiten

          Corona-Pandemie : Jetzt sind die Jungen dran

          Mehr als ein Jahr lang haben junge Leute auf vieles verzichtet, um die Alten vor Corona zu schützen. Das Land schuldet ihnen nun etwas.