https://www.faz.net/-gzg-ak386

Bessere Lage in den Kliniken : 14 von 26 hessischen Kreisen sind Hotspot

  • Aktualisiert am

Immer mehr Test nötig: Eine Labormitarbeiterin bereitet im Bioscientia MVZ Labor Mittelhessen Teströhrchen für einen PCR-Test vor. Bild: dpa

Die erwartete Überlastung der Krankenhäuser bleibt weiter aus. Dafür steigt die Inzidenz nahezu allerorten. Frankfurt nähert sich der 1000.

          1 Min.

          Während die Sieben-Tage-Inzidenz in Hessen weiter steigt, entspannt sich die Lage in den Kliniken. Die Hospitalisierungsinzidenz lag nach Angaben des Sozialministeriums am Samstag bei 2,62. Vor einer Woche hatte die Zahl noch bei 3,45 gelegen. Dieser wichtige Wert zur Einschätzung der Pandemie-Lage gibt an, wie viele Covid-19-Patienten pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen neu in Kliniken aufgenommen wurden.

          Auch die Lage auf den Intensivstationen ist stabil mit leicht fallender Tendenz. Am Samstag lagen auf den Intensivstationen hessischer Krankenhäuser laut Deutscher Interdisziplinärer Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) 203 erwachsene Patienten mit einer bestätigten Covid-19-Infektion. Am Freitag waren es drei mehr gewesen. 116 von ihnen wurden beatmet, auch das waren drei weniger als am Vortag.

          Wissen war nie wertvoller

          Lesen Sie jetzt F+ 30 Tage kostenlos und erhalten Sie Zugriff auf alle Artikel auf FAZ.NET.

          JETZT F+ LESEN

          14 von 26 Kreisen sind Hotspot

          Die Inzidenz indes steigt permanent: Die Zahl der gemeldeten Corona-Neuinfektionen je 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen lag nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) am Samstag bei 579,5 nach 522,1 am Vortag.

          14 von 26 Kreisen oder kreisfreien Städten fallen inzwischen unter die Hotspot-Regelungen, die exakten Werte sind dem Dashboard des RKI zu entnehmen: Wo die Inzidenz mehrere Tage in Folge über 350 liegt, gelten strengere Regeln. Ab Sonntag fallen laut Sozialministerium mit dem Landkreis Gießen und dem Main-Taunus-Kreis zwei weitere Kreise unter die Hotspot-Regelung.

          Den höchsten Wert in Hessen weist weiter Frankfurt auf mit nunmehr 939 am Samstag. Damit ist Frankfurt die Kommune mit dem siebthöchsten Wert Deutschlands. Andere Kommunen aus dem Rhein-Main-Gebiet liegen freilich nicht deutlich dahinter. Wiesbaden weist 755 aus, der Hochtaunuskreis 752. Doie rheinland-pfälzische Landeshauptstadt Mainz liegt linksrheinisch mit 540 vergleichbar niedrig.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Novak Djoković beim Training vor den Australian Open am 13. Januar in Melbourne

          Novak Djoković : Ein Held für Serbiens Impfskeptiker

          Unter serbischen Verschwörungstheoretikern genießt Djoković hohes Ansehen. Dabei war Serbien beim Impfen einmal ganz vorn dabei. Ob er sich impfen lässt oder nicht, wird politische Folgen haben.
          Online-Glücksspiel wird immer beliebter: Doch wie steht es eigentlich um die Anbieter?

          Online-Glücksspiel : Legalisiert und paralysiert

          Vor gut einem halben Jahr wurde das Online-Glücksspiel in Deutschland liberalisiert – mit einer ähnlichen Argumentation wie beim Cannabis. Doch bisher ist das neue Regelwerk kein Erfolg.