https://www.faz.net/-gzg-a1336

Regenmäntel : Radeln wie die Holländer

Mit Platz zum Treten: Maium-Regenjacke für Fahrradfahrer (ca. 135 Euro) Bild: Maium

Mit dem richtigen Outfit bleiben Fahrradfahrer auch bei schlechtem Wetter trocken. Aus Holland kommt ein stylischer und praktischer Mantel, der nicht nur auf dem Rad etwas hermacht.

          1 Min.

          Es ist ein leidvolles Hin und Her für Radfahrer in diesen Tagen. Einmal ist es so heiß, dass fast der Boden unter den Reifen wegschmilzt. Am nächsten Tag schüttet es wie aus dem Nichts, und bei Ankunft im Büro ist alles klatschnass. Am besten also, man ist auf alle Eventualitäten vorbereitet. Nicht nur innerlich, sondern auch mit der geeigneten Ausstattung. Und das bedeutet: mit einem Regenmantel der niederländischen Marke „Maium“. Der hat so viel zu bieten, dass man kaum nein sagen kann, wenn man ihn einmal in der Hand gehabt hat. Nicht nur, weil er so schick ist – er ist einfach furchtbar praktisch. Und wer kennt sich besser mit Radfahren und Regen aus als die Holländer?

          Anna-Sophia Lang
          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          Da sind an erster Stelle die Reißverschlüsse an den Seiten, mit deren Hilfe sich der Mantel zum Poncho wandelt. So bildet sich eine Art Zelt mit den Händen am Lenker, unter dem die Beine einigermaßen trocken bleiben. Außerdem hat der Mantel eine Kapuze, die sich tief in die Stirn ziehen lässt, und einen Kragen, der bis unter die Nase reicht, wenn man ihn entsprechend zuknöpft. Nicht nur Regen, auch Wind hält er so ab. Wer durch eine Pfütze zu viel geradelt ist, kann den Mantel bei 30 Grad in der Maschine waschen. Eine Empfehlung der Trägerin: Im Zweifelsfall lieber eine Größe kleiner nehmen. Maium hat die Mäntel so angelegt, dass ein Pullover noch gut darunter passt. Entsprechend weit fallen sie etwas größer aus.

          Schicke Mäntel aus recyceltem Plastik

          Die Modelle sind mit 135 Euro nicht ganz billig. Dafür fühlen sie sich sehr angenehm auf der Haut an. Sie sind aus recyceltem Plastik hergestellt, produziert wird laut Maium in einer Oeko-Tex- und BSCI-zertifizierten Fabrik in China. Schnitt und Gestaltung sind sowohl bei den Modellen für Frauen als auch bei denen für Männer so modern, schlicht und schlank, dass man sie problemlos auch als normalen Mantel tragen kann. Egal ob in Rosa, Blaugrau, Sonnengelb oder einer anderen Farbe: Die Stücke sind extrem stylish und auf jeden Fall ein Hingucker.

          Am einfachsten läuft die Bestellung online: Das Start-up aus Amsterdam verschickt sie kostenlos und schnell. Wer Glück hat, kann in Frankfurt noch ein Exemplar beim „Kaufhaus im Ort“ in der Neuen Altstadt ergattern.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Laschet tut derzeit, was er angekündigt hat: nicht polarisieren, nicht übertreiben, nicht entzweien.

          Die drei Kanzlerkandidaten : Laschet in der Defensive

          Wahlkämpfe in der Bundesrepublik sind keine Charisma-Märkte. Es gewinnen Koalitionen. Trotzdem muss Laschet für sich werben. Und raus aus dem „Schlafwagen“.
          Ein völlig zerstörtes Haus am Ortseingang von Altenahr am 27. Juli 2021

          Offener Brief : Altenahr beschwert sich bitter bei Merkel

          In einem Brief an Kanzlerin Merkel und die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Dreyer fordern Betroffene eine Perspektive für das Ahrtal. Die bisherigen Hilfen würden nicht ansatzweise ausreichen.
          Trotzen der Pandemie: die Aktienkurse der Tabakkonzerne entwickeln sich gut

          Sündige Aktien : Geld anlegen, mal ganz ohne Moral

          Investieren in harten Alkohol, Zigaretten oder schmutziges Öl? Mit politisch unkorrekten Aktien lässt sich gerade erstaunlich viel Geld verdienen. Eine kleine Anleitung zum Einstieg bei „Sünderaktien“.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.