https://www.faz.net/-gzg-9i7oy

Überfall am Drive-in-Schalter : Mitarbeiter von Schnellrestaurant überwältigen bewaffneten Räuber

  • Aktualisiert am

Mit vereinten Kräften: Vier Mitarbeiter eines Frankfurter Fastfood-Restaurants und ein Gast haben in Frankfurt einen bewaffneten Räuber überwältigt. Bild: dpa

Mit einer Pistole überfällt ein Mann ein Schnellrestaurant in Frankfurt. Obwohl der Räuber sich wehrt, überwältigen ihn vier Mitarbeiter und ein Gast des Restaurants.

          1 Min.

          Mit vereinten Kräften haben vier Mitarbeiter eines Frankfurter Fastfood-Restaurants und ein Gast einen bewaffneten Räuber überwältigt. Der 45 Jahre alte Mann hatte mit einer Pistole am Drive-in-Schalter des Schnellrestaurants das Geld aus der Kasse gefordert, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

          Gemeinsam hielt die Gruppe dann den Täter am Samstagabend so lange fest, bis die alarmierte Polizei eintraf und den 45-Jährigen festnahm. Da sich dieser „vehement“ gewehrt habe, seien ein Mitarbeiter und ein Restaurantgast leicht verletzt worden.

          Bei der Waffe habe es sich um eine Schreckschusspistole gehandelt. Die Ermittler schließen nicht aus, dass der Mann für weitere Raubüberfälle in Frankfurt verantwortlich ist.

          Weitere Themen

          Frankfurt und die Weltverschwörung

          Heute in Rhein-Main : Frankfurt und die Weltverschwörung

          Hessen bereitet sich unaufgeregt auf den ungewissen Start der Corona-Impfungen vor. Trumps Anwalt macht Frankfurt für den angeblichen Wahlbetrug mitverantwortlich. Die F.A.Z.-Hauptwache blickt auf die Themen des Tages.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.