https://www.faz.net/-gzg-8jinw

Mediaanalyse für Hessen : Radio FFH verliert Hörer - You FM holt auf

  • Aktualisiert am

Konkurrenz: FFH verliert deutlich an Zuspruch, hat aber weiter so viele Hörer wie keine andere Welle. Der Hessische Rundfunk schneidet gemischt ab. Bild: dpa

Gute und schlechte Nachricht für Radio FFH: Der Privatsender verliert deutlich an Zuspruch, hat aber weiter so viele Hörer wie keine andere Welle. Der Hessische Rundfunk schneidet gemischt ab.

          Auf dem hessischen Radiomarkt hat Radio FFH viele Hörer verloren. Der Privatsender bleibt aber trotz Einbußen von rund zehn Prozent mit 529.000 Hörern pro Stunde klarer Marktführer. Auf Platz zwei kommt die öffentlich-rechtliche Popwelle hr3 mit 334.000 Hörern (plus vier Prozent). Dies geht aus der am Dienstag in Frankfurt veröffentlichten Media-Analyse hervor.

          Auf Platz drei liegt hr4. Die sich an ältere Hörer richtende Welle bleibt mit 257.000 Hörern konstant. hr1 (174.000 Hörer) verliert etwa acht Prozent. Die stärksten Verluste aller Sender erleidet die FFH-Jugendwelle Planet Radio, deren Hörerschaft um fast ein Viertel auf 75.000 schrumpft. Dagegen legt die hr-Konkurrenz You FM auf 94.000 Hörer (plus 2,2 Prozent) zu. Verluste muss hr-info hinnehmen, das nur noch von 44.000 Menschen pro Stunde (minus zehn Prozent) eingeschaltet wird.

          Der Popsender Radio Bob wird von 102.000 Menschen stündlich gehört - und bleibt damit etwa auf dem Niveau der vorangegangenen Umfrage vom März dieses Jahres. Für die repräsentative Untersuchung sind in Hessen mehrere tausend Menschen im Alter ab zehn Jahren telefonisch nach ihren Lieblingssendern befragt worden, bundesweit waren es fast 70.000.

          Weitere Themen

          Tigerbalsam und Thai-Boxer

          Großes Festival : Tigerbalsam und Thai-Boxer

          Bad Homburg ist seit über hundert Jahren dem Thailändischen Königshaus verbunden. Darauf ist die Taunusstadt besonders stolz und lädt zum größten Thai-Festival Deutschlands in ihren Kurpark.

          Rechtsextreme aus Kasseler City verbannt

          Demo am Samstag : Rechtsextreme aus Kasseler City verbannt

          Es klingt nach Provokation: Rechtsextreme wollen in Kassel aufmarschieren, um gegen eine „Instrumentalisierung“ des Verbrechens an Walter Lübcke zu protestieren. Die Stadt will „klare Kante“ zeigen.

          Topmeldungen

          Bereits ab 14.00 Uhr könnte die gefühlte Temperatur über 32 Grad liegen, dann herrscht Warnstufe 2. (Archivbild aufgenommen in Berlin)

          Deutscher Wetterdienst : Hitzewarnung für Deutschland

          Der Deutsche Wetterdienst rechnet ab Montag mit ersten Hitzewarnungen. Ab Mittwoch soll dann ganz Deutschland von einer Hitzewelle erfasst werden. Besonders Kinder, alte und kranke Menschen sind durch die hohen Temperaturen gefährdet.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.